toll

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • toll

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: toll, Komparativ tol | ler, Superlativ am tolls | ten

Orthographische Varianten

  • Alternative Schreibweise: doll

Häufige Rechtschreibfehler

  • tol

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "toll"?

[1] teilweise veraltet, teilweise regional: einfältig bis verrückt
[2] an Tollwut erkrankt, tollwütig
[3] umgangssprachlich: großartig (Ausdruck der Bewunderung)

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. toll

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch dol oder tol "unsinnig, töricht", althochdeutsch tol "töricht, dumm", seit dem 9. Jahrhundert belegt, von älteren ausgestorbenen Verben und gotisch dwals "töricht", wahrscheinlich von germanisch *dwula- "getrübt, umnebelt, verwirrt" aus einer indoeuropäischen Wurzel *dheu- oder *dheu̯ə- "stieben, wirbeln, wehen, blasen" und verwandt mit Dunst(1)(2)
  1. Duden online "toll"
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "toll"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"toll" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"toll" umfasst 4 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"toll"

enthält einen Vokal und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "toll" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "toll" belegt Position 476 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv toll
Komparativ toller
Superlativ am tollsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Bist du toll?!
  • Sind hier denn alle toll geworden?
  • Der Problembär wurde abgeschossen wie ein toller Hund.
  • Das Konzert war einfach toll.
  • Und so ein Ergebnis nennst du toll? Das ist ja wirklich toll, herzlichen Glückwunsch auch!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): tɔl

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "toll"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "toll" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "toll" wird überwiegend positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für toll

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"toll" am Anfang

"toll" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Wünsche

  • Du bist bei jedem Problem zur Stelle,
    bist ein Mann für alle Fälle.
    Hast viele Talente und kannst toll organisieren.
    Heute sollen mal alle nach deiner Pfeife tanzen und dich zelebrieren!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Die Angst, man möchte ihren Figuren nicht glauben, daß sie leben, kann Künstler des absinkenden Geschmacks verführen, diese so zu bilden, daß sie sich wie toll benehmen: wie andererseits aus der selben Angst griechische Künstler des ersten Aufgangs selbst Sterbenden und Schwerverwundeten jenes Lächeln gaben, welches sie als lebhaftestes Zeichen des Lebens kannten, – unbekümmert darum, was die Natur in solchem Falle des Noch-lebens, des Fast-nicht-mehr-lebens bildet.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • Trunkenheit – dieser rasenden Gier nach dem langsam wirkenden sicheren Gift, das über jede Rücksicht hinweggeht, das Weib, Kinder, Freunde, Glück und Stellung beiseite stößt und seine Opfer wie toll der Erniedrigung und dem Tod zujagt.

    Charles Dickens (1812 - 1870)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "toll" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "toll" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet