afebril

• Kategorie: Latinismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • afebril

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: afe | bril, keine Steigerung

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "afebril"?

[1] Medizin: ohne Fieber; kein Fieber habend

Wortherkunft & Verweise

lateinisch afebrilis, aus Vorsilbe a- und febrilis "fiebrig"(1), von febris "Fieber"
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM) 

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"afebril" ist ein Latinismus.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"afebril" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"afebril" umfasst 7 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "afebril" belegt Position 133101 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv afebril

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Patient ist wieder afebril.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): afeˈbʁiːl ˈafebʁiːl

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "afebril"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "afebril" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für afebril

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"afebril" ist ein Isogramm.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "afebril" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "afebril" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet