doch

• Weitere Lemmata: 1. doch , 2. doch , 3. doch

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • doch

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: doch

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] drückt bei der Beantwortung von Entscheidungsfragen, die eine Negation enthalten, einen Widerspruch aus (Bejahung des in der Frage verneinten Sachverhalts)

Wortherkunft

althochdeutsch: doh, mittelhochdeutsch: doch. Das Wort geht zurück auf germanisch *þau-h.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"doch" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"doch" umfasst 4 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • "Du willst ihn aber nicht heiraten?" – "Doch."
  • "Hast du sie nicht angerufen?" – "Doch!"
  • "Das hast du wohl nicht gedacht, was?" – "Doch!"
  • "Es ist nicht zu spät, oder?" – "Doch!"
  • "Ist keiner zu Hause?" – "Doch!"

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): dɔx

Semantik

Assoziation

Nimmst du "doch" eher als positiv oder negativ wahr?

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"doch" ist ein Isogramm.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "doch" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "doch" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet