synthetisch

• Kategorie: Gräzismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • synthetisch

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: syn | the | tisch, Komparativ syn | the | ti | scher, Superlativ syn | the | tischs | ten

Häufige Rechtschreibfehler

  • synthetich
  • syntetisch

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "synthetisch"?

[1] Philosophie: verbindend, verknüpfend
[2] allgemein: auf Synthese beruhend, zusammengesetzt
[3] künstlich hergestellt
[4] Chemie: auf die Synthese bezogen
[5] Sprachwissenschaft, synthetische Sprache: Sprache, die sich durch die folgenden Eigenschaften auszeichnet:
a) flexionsreich b) viele Wortformen pro Lexem c) Flexion markiert Subjekt und Objekt

Wortherkunft & Verweise

strukturell: Derivation vom Substantiv Synthese(1)
[2] Entlehnung aus dem Altgriechischen vom Adjektiv συνθετικός (synthetikos) → grc "zum Zusammenstellen geeignet" nach σύνθετος (synthetos) → grc "zusammengesetzt", einer Ableitung zum Verb συντιθέναι (syntithénai) → grc(1)(2)
[4] 1845 durch Hermann Kolbe in die Naturwissenschaften eingeführt(3)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1 , Seite 1732, Eintrag "synthetisch".
  2. Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort "συνθετικός".
  3. Beiträge zur Kenntnis der gepaarten Verbindungen, Ann. Chem. & Pharm. 115 (1860) S. 145.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"synthetisch" ist ein Gräzismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Chemie
  • Philosophie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"synthetisch" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"synthetisch" umfasst 11 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "synthetisch" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "synthetisch" belegt Position 12575 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv synthetisch
Komparativ synthetischer
Superlativ am synthetischsten

Beispiele

Beispielsätze

  • synthetische Werkstoffe
  • die synthetische Chemie
  • Deutsch ist eine synthetische Sprache.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): zʏnˈteːtɪʃ

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "synthetisch"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "synthetisch" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Paronyme

Was ist ein Paronym?
    synthetisiert

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für synthetisch

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "synthetisch" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "synthetisch" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet