Portefeuille

• Kategorie: Gallizismen, Archaismus, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Portefeuille

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Porte | feuille, Plural: Porte | feuilles

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Portefeuille"?

[1] Mappe, meist eine Zusammenfassung der bisherigen Leistungen, üblich als Arbeitsprobe bei Journalisten und Künstlern
[2] Amtsbereich, Geschäftsbereich, zum Beispiel eines Ministers
[3] Bankwesen: Gesamtbestand an Wertpapieren

Wortherkunft

von französisch portefeuille  entlehnt, das sich aus porter  "tragen" und feuille  "Blatt, Blattbogen" zusammensetzt(1)
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 , Stichwort: "Portefeuille".

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Portefeuille" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Portefeuille" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Portefeuille" umfasst 12 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Portefeuille" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Portefeuille" belegt Position 38951 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Portefeuille
Nominativ Plural die Portefeuilles
Genitiv Singular des Portefeuilles
Genitiv Plural der Portefeuilles
Dativ Singular dem Portefeuille
Dativ Plural den Portefeuilles
Akkusativ Singular das Portefeuille
Akkusativ Plural die Portefeuilles

Beispiele

Beispielsätze

  • Es wäre gut, wenn Sie zu dem Termin mit Professor Rauschenbach ihr Portefeuille mitbringen.
  • Als Minister ohne Portefeuille ist er zwar Regierungsmitglied, aber eben doch mit einem anderen Gewicht, als seine Kollegen und Kolleginnen mit einem klar umgrenzten Aufgabenbereich.
  • Zum Portefeuille der Privatbank gehören auch Schuldverschreibungen Griechenlands.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): pɔʁtˈfœɪ̯

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Portefeuille"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Portefeuille" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Portefeuille

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Portefeuille" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Portefeuille" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Portefeuille" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet