heimlich

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • heimlich

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: heim | lich, Komparativ heim | li | cher, Superlativ am heim | lichs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "heimlich"?

[1] im Verborgenen, ohne das Wissen anderer

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch heim(e)lich "vertraut, einheimisch", belegt seit dem 11. Jahrhundert(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "heimlich", Seite 402.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"heimlich" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"heimlich" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "heimlich" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "heimlich" belegt Position 4705 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv heimlich
Komparativ heimlicher
Superlativ am heimlichsten

Beispiele

Beispielsätze

  • ein heimlicher Bayern-München-Fan; ein heimlicher Bewunderer der Politik Putins; eine heimliche Steuererhöhung; jemandem heimlich zuwinken, jemandem heimlich etwas zustecken
  • Während der Arbeit benutzte Matthias heimlich das Internet.
  • Die heimliche Affäre des Präsidenten wurde nun doch öffentlich.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈhaɪ̯mlɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "heimlich"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "heimlich" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für heimlich

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"heimlich" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Man bringt immer etwas im Zimmer an, damit es häuslich, heimlich und schön sei. Man bringt immer etwas im Leben der anderen an, damit es dem Nächsten wohl wird: Wahrheit, Ruhe, Liebe und Glaube.

    Hermann Oeser (1849 - 1912)

  • Es ist ein hoher, feierlicher, fast schauerlicher Gedanke für jeden einzelnen Menschen, daß sein irdischer Einfluß, der einen Anfang gehabt hat, niemals, und wäre er der Allergeringste unter uns, durch alle Jahrhunderte hindurch ein Ende haben wird. Was geschehen ist, ist geschehen, hat sich schon in dem grenzenlosen, ewig lebenden, ewig tätigen Universum verschmolzen und wirkt hier zum Guten oder zum Schlimmen öffentlich oder heimlich durch alle Zeiten hindurch.

    Thomas Carlyle (1795 - 1881)

  • Heimlich glauben die meisten, Gott existiere bloß, damit sie erschaffen wurden.

    Jean Paul (1763 - 1825)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "heimlich" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "heimlich" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet