liefern

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • liefern

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: lie | fern, Präteritum lie | fer | te, Partizip II ge | lie | fert

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Hauptbedeutung

[1] Ware zum Käufer transportieren
[2] Ertrag liefern: ein gewünschtes Naturprodukt erzeugen
[3] (Informationen) recherchieren und weitergeben
[4] zusammen mit Substantiven, die eine Handlung ausdrücken: die Handlung mit Bezug auf den Zuschauer, Hörer oder Leser ausführen
[5] sich liefern: zusammen mit Substantiven wie Kampf, Schlacht, Duell: kämpfen
[6] eine Leistung zeigen; den Erwartungen, die an jemanden gestellt werden, entsprechen

Nebenbedeutung

[1] Etwas "liefern" kann als Synonym für etwas kaputt machen verwendet werden.

Wortherkunft

von lateinisch liberare "befreien"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"liefern" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"liefern" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "liefern" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "liefern" belegt Position 850 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich liefere
Präsens du lieferst
Präsens er, sie, es liefert
Präteritum ich lieferte
Partizip II geliefert
Konjunktiv II ich lieferte
Imperativ Singular liefere
Imperativ Plural liefert
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Ich habe das Türschloss geliefert.
  • Die bestellten Waren wurden noch nicht geliefert.
  • Der Rechner wird ohne Betriebssystem geliefert.
  • Firma Müller liefert uns die Beschläge.
  • Wir liefern das komplette Zubehör.
  • Der Boden liefert wenig Ertrag.
  • Der Wollbaum liefert den Kapok.
  • Phytoplankton liefert Nahrung für Fische.
  • Der Detektiv sollte eigentlich genügend Beweise liefern.
  • Piepenbrink liefert eine anschauliche Schilderung der damaligen Zustände.
  • Titelverteidiger und Herausforderer lieferten sich einen fairen Kampf.
  • Die Kontrahenten lieferten sich ein spannendes Rededuell.
  • Die Regierung ist gewählt worden, sie muss jetzt liefern.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈliːfɐn

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "liefern"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "liefern" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für liefern

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig den Kommentar dazu, der uns den wahren Sinn und Zusammenhang des Textes, nebst der Moral und allen Feinheiten desselben, erst recht verstehen lehrt.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • Glaubt ihr vielleicht, es sei schwieriger, einen Beweis zu liefern als ein Kind zu zeugen?

    Voltaire (1694 - 1778)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "liefern" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 1787) von x am 20.09.2007

    Find ich doof.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet