Akt

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Akt

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Akt, Plural: Ak | te

Häufige Rechtschreibfehler

  • Ackt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Akt"?

[1] norddeutsch, veraltend: Vieh- oder Fußweg, der schräg an der Seite eines Deiches hinab- oder hinaufführt

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Akt , 2. Akt

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltend

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Akt" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Akt" umfasst 3 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Akt
Nominativ Plural die Akte
Genitiv Singular des Akts
Genitiv Singular des Aktes
Genitiv Plural der Akte
Dativ Singular dem Akt
Dativ Singular dem Akte
Dativ Plural den Akten
Akkusativ Singular den Akt
Akkusativ Plural die Akte

Beispiele

Beispielsätze

Für "Akt" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): akt

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Akt" eher als positiv oder negativ wahr?

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • act

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Akt" ist ein Isogramm.

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Mehr als alles andere ist Aufmerksamkeit ein Akt des sich Verbindens.

    Julia Margaret Cameron (1815 - 1879)

  • Mehrheit: eine Masse, die als Grundlage politischer Weisheit und Tugend angesehen wird. In der Politik: das, was der Politiker anbetet. 'In der Vielheit der Ratschläge liegt Weisheit', sagt das Sprichwort. Wenn viele Menschen gleicher Einzelweisheit weiser werden wollen als irgendeiner von ihnen ist, so müssen sie diesen Überschuß an Weisheit durch den bloßen Akt des Zusammengehens erwerben – offenbar von nirgendwo; genausogut kann man sagen, daß eine Bergkette nicht höher sein kann als die einzelnen Berge. Eine Mehrheit ist so weise wie ihr weisestes Mitglied, wenn sie ihm gehorcht; wenn nicht, ist sie nicht weiser als ihr törichtestes Mitglied.

    Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914)

  • Der natürliche Gebrauch, den ein Geschlecht von den Geschlechtsorganen des anderen macht, ist ein Genuss, zu dem sich ein Teil dem anderen hingibt. In diesem Akt macht sich ein Mensch selbst zur Sache, welches dem Rechte der Menschheit an seiner eigenen Person widerstreitet.

    Immanuel Kant (1724 - 1804)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Akt" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Akt" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet