Labsal

• Kategorie: Archaismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Labsal

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Lab | sal, Plural: Lab | sa | le

Häufige Rechtschreibfehler

  • Lapsal

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Labsal"?

[1] Erfrischung, Wohltat (etwas, das jemanden körperlich und/oder seelisch aufbaut)
[2] Schifffahrt: Konservierungsmittel für Tauwerk aus Naturfaser

Wortherkunft & Verweise

[1] mittelhochdeutsch labesal,(1)(2) Ableitung vom Stamm des Verbs laben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -sal
[2] vom Niederländischen lapsalven , "mit einem Lappen ab- oder einreiben"
  1. Duden online "Labsal"
  2. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "Labsal"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Schifffahrt

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Labsal" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Labsal" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Labsal" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Labsal" belegt Position 60038 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular 1 das Labsal
Nominativ Singular 2 die Labsal
Nominativ Plural die Labsale
Genitiv Singular 1 des Labsals
Genitiv Singular 1 des Labsales
Genitiv Singular 2 der Labsal
Genitiv Plural der Labsale
Dativ Singular 1 dem Labsal
Dativ Singular 2 der Labsal
Dativ Plural den Labsalen
Akkusativ Singular 1 das Labsal
Akkusativ Singular 2 die Labsal
Akkusativ Plural die Labsale

Beispiele

Beispielsätze

  • Davon schenkte der Lehrbursche ein Gläschen voll; das setzte das Schneiderlein stracks an den Mund und schlurfte die Luft begierig hinunter, als ein angenehmes Labsal. (E.T.A. Hoffmann, Meister Floh, 6. Abenteuer, z.n. Projekt Gutenberg)
  • Denn seit das Feuer mir / So nahe kam: dünkt mich im Wasser sterben / Erquickung, Labsal, Rettung, - Doch Ihr seid / Ja nicht ertrunken: ich, ich bin ja nicht / Verbrannt. (Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise, z.n. Projekt Gutenberg)
  • Ach, Herr Fagin, Ihr Anblick ist Labsal für Verschmachtende! (Charles Dickens, Oliver Twist, 26. Kapitel, z.n. Projekt Gutenberg)
  • Dieser Urlaub ist Labsal für meine Seele.
  • Deine Worte sind Labsal für meine Ohren, sowas höre ich gerne!
  • Eine große Dose Labsal reicht, um alles Tauwerk an Bord einmal einzustreichen und so zu konservieren.
  • Labung

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈlaːpˌz̥aːl

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Labsal" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Labsal

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Labsal" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Labsal" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Labsal" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet