Lars

• Kategorie: Vorname

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Lars

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Lars, Plural: Lars

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Lars"?

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen

  • L.

Wortherkunft

Lars ist die ursprünglich schwedische, dänische und norwegische (Kurz-)Form von Laurentius.(1)(2)(3)(4)(5)(6)(7) Auf diesen Namen lässt er sich einerseits als Kurzform des altschwedischen Lares, einer Variante des (alt-)schwedischen Laures , zurückführen.(8)(9) Laures wiederum ist eine Variante des im (Alt-)Schwedischen, Norwegischen und Dänischen vorkommenden Namens Laurens, einer nordischen Schreibweise von Laurenz, was die deutsche Form von Laurentius ist.(10)(11)(12) Andererseits lässt sich eine Verbindung zwischen Lars und Laurentius auch darüber herstellen, dass man Lars als Kurzform des (alt-)schwedischen Laris  auffasst, was seinerseits eine Variante des (alt-)schwedischen, norwegischen, dänischen und finnischen Namens Lauris ist.(8)(9) Bei Lauris handelt es sich um eine Variante von Laurits, einer nordischen – genauer: altnordischen, altdänischen, dänischen, norwegischen, schwedischen und grönländischen – Kurzform von Laurentius.(10)(11)
  1. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe) , "Lars", Seite 250.
  2. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329 , "Lars", Seite 135.
  3. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9 , "Lars", Seite 255.
  4. Lutz Mackensen: Das große Buch der Vornamen. Herkunft, Ableitungen und Verbreitung, Koseformen, berühmte Namensträger, Gedenk- und Namenstage, verklungene Vornamen. Ullstein, Frankfurt am Main/Berlin/Wien 1984, ISBN 3-548-04159-0 (ungekürzte Lizenzausgabe) , "Lars", Seite 110.
  5. Dietrich Voorgang (Herausgeber): Nordische Vornamen. Über 2000 Vornamen. 2. Auflage. Wilhelm Goldmann Verlag, München 2003, ISBN 3-442-16557-1 , "Lars", Seite 94.
  6. Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5 , "Lars", Seite 209.
  7. wissen.de – Vornamenlexikon "Lars".
  8. Nordic Names (englisch) "Lars".
  9. Nordic Names (englisch) "Lares".
  10. Nordic Names (englisch) "Laures".
  11. Nordic Names (englisch) "Laurens".
  12. Nordic Names (englisch) "Laurenz".
  13. Nordic Names (englisch) "Laris".
  14. Nordic Names (englisch) "Lauris".
  15. Nordic Names (englisch) "Laurits".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Lars" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Lars" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Lars" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Lars" belegt Position 3857 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Lars geht einkaufen.
  • Lars liebt Julia.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): laʁs

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Lars"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Lars" eher als positiv oder negativ wahr?

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?
  • Larsi
  • Lärsle

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Lars" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Lars" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Lars" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Lars" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet