ab

• Weitere Lemmata: 1. ab

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • ab

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: ab

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] mit Dativ: von etwas weg, von jemandem weg, einem Ort weg, einem Punkt weg; ausgehend, beginnend mit, von; mehr als, vergrößert um, weniger als, verringert um, herunter, hinunter
[2] mit Dativ oder Akkusativ: von einem Zeitpunkt weg, künftig, zukünftig, von einer Mengenangabe ausgehend
[3] mit Nominativ, ohne Artikel, vor allem in Fahrplänen, Listen, Tabellen und so weiter: von einem Ort, Punkt weg; synonym für: von … ab, von … an, von hier ab, von da ab

Wortherkunft

Zugrunde liegt urgermanisch *aba "ab, weg", das sich aus althochdeutsch (8. Jahrhundert) aba → goh, mittelhochdeutsch abe → gmh/ab → gmh, altsächsisch af → osx, aƀa → osx, mittelnierdeutsch, mittelniederländisch af, ave, niederländisch Adv. af , englisch of  und off , altnordisch af → non, gotisch ?? (af) → got rekonstruieren lässt.(1) Außergermanische Verwandte sind altindisch Adv. अप (ápa)  "weg, fort, ab", hethitisch Adv. appā "hinten, danach; zurück, wieder, ferner", altgriechisch Adv., Präp. ἀπό (apó) → grc und ἄπο () → grc "fern, weg, fern von", lateinisch Präp. ab  "von … her, von … weg", sodass auf eine vollstufige Präposition im Allativ h₂ep-ó geschlossen wird, die zu einem ablautenden Wurzelnomen h₂ép-s, Gen. h₂p-ós "von, weg" gebildet wird.(2)
  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Akademie-Verlag, Berlin 1989, ISBN 3-05-000626-9  "ab", Seite 1-2.
  2. Guus Kroonen: Etymological Dictionary of Proto-Germanic. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2013, ISBN 978-90-04-18340-7 (Band 11 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series) , "*aba" Seite 1.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"ab" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"ab" umfasst 2 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "ab" wird sehr oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "ab" belegt Position 76 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Zug fährt erst ab Stuttgart.
  • Ab drittem (auch: dritten) Oktober beginnen die Schulferien.
  • Ab 50 Exemplare(n) versandkostenfrei.
  • Der Zug fährt erst ab Neuer Wasserturm.
  • 14:45 Uhr ab Blauer Turm.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ap

Semantik

Assoziation

Nimmst du "ab" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für ab

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"ab" ist ein Isogramm.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "ab" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "ab" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet