abbeeren

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • abbeeren

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: ab | bee | ren, Präteritum beer | te ab, Partizip II ab | ge | beert

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] transitiv: vor allem im Weinbau: Beeren von den Stielen trennen
[2] transitiv, veraltet: Materialien/Stoffe so kneten und drücken, dass eine formbare Verbindung/Masse entsteht

Wortherkunft

strukturell: Zusammensetzung von Affix ab- und Beere
etymologisch: von althochdeutsch perian, mittelhochdeutsch bern, abe bern(1)
von frühneuhochdeutsch 'beren' einen Werkstoff kneten, walken(2)
  1. nach: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 "abbeeren"
  2. Frühneuhochdeutsches Wörterbuch. Abgerufen am 21. November 2017.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltet

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"abbeeren" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"abbeeren" umfasst 8 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich beere ab
Präsens du beerst ab
Präsens er, sie, es beert ab
Präteritum ich beerte ab
Partizip II abgebeert
Konjunktiv II ich beerte ab
Imperativ Singular beer ab
Imperativ Singular beere ab
Imperativ Plural beert ab
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Den halben Tag beerten wir Johannisbeeren ab, bis wir genügend für den Saft zusammen hatten.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈapˌbeːʁən

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "abbeeren" eher als positiv oder negativ wahr?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für abbeeren

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "abbeeren" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "abbeeren" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet