Klufenmichel

Position in der Topliste: 214 - Kategorien: Schwäbisches Wörterbuch, Beleidigungen
  • Der "Klufenmichel" ist eigentlich eine Figur aus der schwäbisch-/alemannischen Fastnacht. Der Begriff wird aber auch gerne als Bezeichnung für einen dummen, dackelhaften Menschen verwendet.
    Von anonym am
    + verbessern + melden + anhören
  • Sparsamer, geiziger Mensch.
    Von anonym am
    + verbessern + melden + anhören
Entstehungsgeschichte von Klufenmichel
  • Als ich nach Württemberg zog.
Beispielsätze zu Klufenmichel

+ Beispiel hinzufügen

Bewerte dieses Wort
 
4.2/5 bei 78
Würdest du dieses Wort in deinem Sprachgebrauch nutzen?

+ Umfrage

Klufenmichel Videos
  • Es sind noch keine Videos vorhanden.
Synonyme für Klufenmichel

+ Synonym hinzufügen

Andere Wörter für Klufenmichel
Ähnliche Wörter für Klufenmichel
    3 Kommentare
    • Das ist eine Sicherheitsnadel!
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • Die Bedeutung für "Klufenmichel" und die Synonyme dafür sind meines Erachtens falsch. Ein "Klufenmichel" ist vielmehr ein "Erbsenzähler" - man könnte auch "Korintenkacker" sagen.

      Also bei böser Auslegung könnte man sagen, ich selbst bin ein "Klufenmichel", weil ich das hier so genau nehme. Aber bevor ich mich aufrege ist es mir lieber egal.

      (Grins!).
      Von anonym am
      + antworten + melden
    • So ist auch mein Verständnis. Klufenmichel wurde von meiner Mutter und Verwandtschaft jemand bezeichnet, der extrem geizig war.
      Von anonym am
      + antworten + melden

    + Kommentar schreiben