nämlich

• Weitere Lemmata: 1. nämlich

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • nämlich

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: näm | lich, keine Steigerung

Häufige Rechtschreibfehler

  • nähmlich

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] veraltend: der-, die-, dasselbe

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltend

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"nämlich" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"nämlich" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "nämlich" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "nämlich" belegt Position 619 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv nämlich

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Zeitung kommt jeden Morgen zur nämlichen Zeit.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈnɛːmlɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "nämlich"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "nämlich" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für nämlich

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"nämlich" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"nämlich" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Wenn das erste, zweite, dritte, vierte Lichtlein brennt,
    hast du ihn miterlebt: den Advent.
    Jesus Christus ist dann nämlich angekommen als unser Heiland,
    wurde zu uns Menschenkindern vom Himmel gesandt.
  • zeige alle Grüße

Zitate

  • Der Geist des Spiels nämlich ist, daß man auf alle Weise, durch jeden Streich und jeden Schlich, dem andern das seinige abgewinne. Aber die Gewohnheit, im Spiel so zu verfahren, wurzelt ein, greift über in das praktische Leben, und man kommt allmählich dahin, in den Angelegenheiten des Mein und Dein es ebenso zu machen und jeden Vorteil, den man eben in der Hand hält, für erlaubt zu halten, sobald man es nur gesetzlich darf.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • Mit einem Kunstwerk muss man sich verhalten wie mit einem großen Herrn: nämlich sich davor hinstellen und warten, dass es einem etwas sage.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • Nein, Import ist der Nationalismus nirgends, aber überall entsteht Nationalismus erst durch Import, nämlich als Antwort auf Import, als Alarmsignal, wenn sich der Geist eines Volkes durch Import fremder Geistesart bedroht fühlt. Nationalismus ist immer zunächst ein Hilferuf.

    Hermann Bahr (1863 - 1934)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "nämlich" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "nämlich" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet