nötig

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • nötig

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: nö | tig, Komparativ nö | ti | ger, Superlativ am nö | tigs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] dringend erforderlich, nicht entbehrlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"nötig" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"nötig" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "nötig" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "nötig" belegt Position 887 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv nötig
Komparativ nötiger
Superlativ am nötigsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Das war doch gar nicht nötig!
  • Nötige Reformen sind bislang unterblieben.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈnøːtɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "nötig"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "nötig" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Paronyme

Was ist ein Paronym?
    notwendig notwendigerweise

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für nötig

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"nötig" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"nötig" am Anfang

"nötig" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die Gastfreundschaft ist die Tugend, welche uns veranlaßt, gewissen Menschen Nahrung und Obdach zu geben, die beides nicht nötig haben.

    Ambrose Gwinnett Bierce (1842 - 1914)

  • Der Wunsch nach Beifall, welchen der Schriftsteller fühlt, ist ein Trieb, den ihm die Natur eingepflanzt hat, um ihn zu etwas Höherem anzulocken; er glaubt, den Kranz schon erreicht zu haben, und wird bald gewahr, daß eine mühsamere Ausbildung jeder angeborenen Fähigkeit nötig ist, um die öffentliche Gunst festzuhalten, die wohl auch, durch Glück und Zufall, auf kurze Momente erlangt werden kann.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Wir haben nur das nötig, was wir nötig haben.

    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "nötig" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "nötig" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet