tauchen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • tauchen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: tau | chen, Präteritum tauch | te, Partizip II ge | taucht

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] Hilfsverb sein und haben: mit dem Kopf oder dem gesamten Körper unter die Oberfläche des Wassers gehen
[2] Hilfsverb sein: sich unter Wasser begeben und dort bleiben
[3] Hilfsverb haben, mit nach und Akkusativ: sich unter die Wasseroberfläche begeben und etwas suchen
[4] Hilfsverb haben und sein: sich unter Wasser begeben und nicht mehr sichtbar sein
[5] übertragen, Hilfsverb haben und sein, mit in und Akkusativ: sich, auch nur scheinbar, in etwas begeben und nicht mehr sichtbar sein
[6] Hilfsverb sein, meist mit aus und Dativ, an und Akkusativ: sich aus dem Wasser begeben
[7] Hilfsverb haben, mit in und Akkusativ: in eine Flüssigkeit stecken
[8] übertragen, gehoben, poetisch, Hilfsverb haben, mit in und Akkusativ, meist Zustandspassiv: mit etwas umgeben, mit etwas erfüllen
[9] Hilfsverb haben, auch Sport: jemanden oder jemandes Kopf gewaltsam unter Wasser drücken

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Sport

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"tauchen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"tauchen" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tauchen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tauchen" belegt Position 2574 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich tauche
Präsens du tauchst
Präsens er, sie, es taucht
Präteritum ich tauchte
Partizip II getaucht
Konjunktiv II ich tauchte
Imperativ Singular tauche
Imperativ Singular tauch
Imperativ Plural taucht
Hilfsverb sein
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Im See tauchen Enten.
  • Sie taucht sehr gerne.
  • Er tauchte fünf Meter tief.
  • Das U-Boot ist bis auf den Meeresgrund getaucht.
  • Sie taucht nach Schwämmen.
  • Die Männer tauchen nach einem Ertrunkenen.
  • Ich kann mehrere Minuten tauchen.
  • Das U-Boot ist vier Stunden getaucht. / Das U-Boot hat vier Stunden getaucht.
  • Am Abend taucht die Sonne ins Meer.
  • Sie tauchte ins Dunkel der Nacht.
  • Plötzlich ist sie aus dem Wasser getaucht.
  • Er tauchte an die Oberfläche.
  • Er tauchte nur kurz seine Hand ins Wasser.
  • Der Maler hat den Pinsel in die Farbe getaucht.
  • Der Saal war in Kerzenlicht getaucht.
  • Am frühen Morgen war das Tal in Nebel getaucht.
  • Er tauchte seinen Gegner.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈtaʊ̯xn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "tauchen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "tauchen" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für tauchen

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"tauchen" ist ein Isogramm.

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Grüße

  • Leider glauben wir Erwachsenen an den Weihnachtsmann nicht mehr,
    trotzdem tauchen wir gerne ein in den magischen Zauber.
    Auch ich schicke dir funkelnde Sterne
    grüße dich zu Weihnachten herzlichst aus der Ferne.
  • zeige alle Grüße

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "tauchen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "tauchen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet