tief

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • tief

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: tief, Komparativ tie | fer, Superlativ am tiefs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "tief"?

[1] räumlich weit nach unten ausgedehnt
[2] übertragen, aber auch räumlich: nahe am Zentrum, Innersten
[3] verstärkend, wenn hoch unpassend ist
[4] von Tönen: von niedriger Frequenz
[5] von Farben: hohe Sättigung oder dunkler Ton

Wortherkunft & Verweise

von mittelhochdeutsch "tief’, althochdeutsch "tiof’ aus germanisch "*deupa-’, indoeuropäisch "*dheub-, *dheup- "tief, hohl". Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.(1)
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "tief".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"tief" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"tief" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tief" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tief" belegt Position 743 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv tief
Komparativ tiefer
Superlativ am tiefsten

Beispiele

Beispielsätze

  • tief betroffen, tief verletzt, tief verwurzelt, tief beeindruckt
  • Der Atlantik ist an manchen Stellen sehr tief.
  • Er flog viel tiefer, um dem Radar zu entgehen.
  • Tief im Dschungel leben gefährliche Tiere.
  • Tief im Gehirn verborgen sind geheimste Gedanken.
  • Sie alle befiel eine tiefe Trauer.
  • Der tiefste Ton auf einem Klavier ist subkontra A.
  • Klavierlack hat einen hohen Glanz und erzeugt ein tiefes Schwarz.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): tiːf

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "tief"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "tief" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • deep

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für tief

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"tief" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"tief" am Anfang

"tief" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Stille Wasser gründen tief
  • tief in die Tasche greifen müssen
  • zu tief ins Glas blicken
  • zeige alle Redewendungen

Wünsche

  • Großeltern zu werden erfüllt uns mit Stolz, gibt unserm Leben neuen Sinn,
    das Enkelkind ist tief in unserem Herzen drin.
    Werden es lieben und beschützen,
    trösten und immer gerne unterstützen.
  • Dein Mutterherz ist wie der Ozean so tief und weit,
    ich danke dir für deine unendliche Liebe und Zeit.
    Hoch sollst du leben,
    für dich, liebe Mama, würde ich alles geben!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Der heilige Lichtstrahl, dem ich standhielt, hätte mit seiner Schärfe, glaub ich, mich zerstört, hätt' ich die Augen von ihm abgewandt. Und ich erinnre mich, wie um so kühner ich dann das Licht ertrug, bis endlich sich mein Schauen dem Unendlichen verband. Du überreiche Gnade gabst mir Mut, ins ewige Licht den Blick so tief zu senken, daß mir das Schaun gelang - bis zur Erschöpfung. In seiner Tiefe sah ich innerlich in einem Liebesbunde, was sich draußen im Universum auseinanderfaltet... Von diesem Licht werden wir so gefangen, daß wir hinweg von ihm nach etwas anderem mit gutem Willen nimmermehr uns kehrten! Dieweil das Gute, unsres Willens Ziel, sich all in diesem Lichte trifft. Was hier vollkommen ist, wird draußen fehlerhaft.

    Dante Alighieri (1265 - 1321)

  • Große Gedanken wachsen nur auf einem Herzensgrund, den große Schmerzen tief aufgefurcht haben.

    Carl Hilty (1831 - 1909)

  • Tief sieht die Liebe. Sie sieht alle Schwächen des Geliebten. Darum ist sie Arzt und Schleier.

    Hermann Oeser (1849 - 1912)

  • Tod! eine Welt voll Schmerzen liegt in diesem Worte. Es ist ein zweischneidiges Schwert, das, indem es das teuerste unseres Herzens mordet, so tief in die Brust eindringt, daß sich alles um uns her verdunkelt, wenn auch die Sonne auf Millionen Glücklicher scheint.

    Hans Christian Andersen (1805 - 1875)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Tief im dichten Fichtendickicht picken flinke Finken tüchtig.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "tief" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "tief" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet