Kreide

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Kreide

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Krei | de, Plural: Krei | den

Häufige Rechtschreibfehler

  • Kreiede

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Kreide"?

[1] kein Plural: weicher, weißer Kalkstein (Hauptbestandteil Kalziumkarbonat)
[2] ein Stück (meist gemahlene und gepresste) Kreide[1] zum Malen, Schreiben und Zeichnen
[3] einer Kreide[2] ähnelnder Schreib- und Malstift aus anderem Material
[4] Geologie, kein Plural: das Erdzeitalter, in dem die Kreide[1] entstand und an dessen Ende die Dinosaurier ausstarben; ihm ging der Jura voraus und es folgte ihm das Tertiär
[5] in Redewendungen: Schulden

Wortherkunft & Verweise

[1] seit dem 10. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: crîde, krîde; spätalthochdeutsch: krida; über vulgärlateinisch creda von gleichbedeutend lateinisch creta; vermutlich aus (terra) creta = "gesiebte Erde"; dann zu dem Verb cernere = sichten, sondern gebildet(1)(2)
[5] seit dem 15. Jahrhundert bezeugt; früher schrieben Krämer die Schulden ihrer Kunden mit Kreide auf eine Tafel (siehe anschreiben) (3)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Seite 537.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , Seite 710.
  3. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2 , Seite 451.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Geologie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Kreide" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Kreide" umfasst 6 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Kreide"

enthält 3 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Kreide" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Kreide" belegt Position 16189 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Kreide
Nominativ Plural die Kreiden
Genitiv Singular der Kreide
Genitiv Plural der Kreiden
Dativ Singular der Kreide
Dativ Plural den Kreiden
Akkusativ Singular die Kreide
Akkusativ Plural die Kreiden

Beispiele

Beispielsätze

  • Auf Rügen wird Kreide abgebaut.
  • Er warf mit der Kreide nach ihr.
  • Er hatte seine eigenen Kreiden mitgebracht.
  • Am Ende der Kreide starben auch die Ammoniten aus.
  • Thomas steht bei ihm mit 1000 € in der Kreide.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈkʁaɪ̯də

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Kreide"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Kreide" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Kreide

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Kreide" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • Kreide fressen
  • in der Kreide stehen
  • zeige alle Redewendungen

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Kreide" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Kreide" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet