Ton

• Weitere Lemmata: 1. Ton

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Ton

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Ton Plural: To | ne

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Ton"?

[1] feinkörniges Verwitterungsprodukt, Bodenart, Töpfermaterial

Wortherkunft

Durch Verdumpfung von ā zu ō aus dem frühneuhochdeutschen tahen, than, welches wiederum aus dem spätmittelhochdeutschen dāhe, tāhe, Genitiv dāhen, tāhen) "Lehm", althochdeutsch thāha "Ton, Lehm, Töpfererde, irdenes Gefäß" hervorgegangenen war. Belegt seit der Zeit um 800. Verwandt sind das mittelniederdeutsche , das altenglische þō, þōhe und gotisch þāhō "Ton, Lehm". Allen zugrunde liegt des protogermanische germ. *þanhōn "beim Trocknen schrumpfende, dichter werdende Erde". Während die frühen Formen noch feminin waren, fand ein Genuswechsel zum maskulinen Genus wohl in Anlehnung an Lehm statt.(1)
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "1Ton".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Ton" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Ton" umfasst 3 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ton" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ton" belegt Position 1720 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Ton
Nominativ Plural die Tone
Genitiv Singular des Tons
Genitiv Singular des Tones
Genitiv Plural der Tone
Dativ Singular dem Ton
Dativ Singular dem Tone
Dativ Plural den Tonen
Akkusativ Singular den Ton
Akkusativ Plural die Tone

Beispiele

Beispielsätze

  • "'In zwei bis fünf Minuten wird eine Entscheidung ergehen', sagt die Richterin im Ton einer Stewardess, die auf die Schwimmwesten unter dem Sitz aufmerksam macht." (badische-zeitung.de 25.03.2009)
  • Nicht in diesem Ton! (Spruch)
  • Die Frau hat einen Ton am Leib, als wenn sie hier die Chefin wäre.
  • Nicht in diesem Ton!
  • Der Boden hier besteht zum größten Teil aus Ton.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): toːn

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Ton" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Ton

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Ton" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Ton" am Anfang

"Ton" mittig

"Ton" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

Zitate

  • Ton und Toleranz des Liberalismus bestehen darin, die Institutionen des Landes im Namen der Reform anzugreifen und die Gebräuche und Sitten des Volkes unter dem Vorwand des Fortschritts zu bekämpfen.

    Benjamin Disraeli (1804 - 1881)

  • Die Natur war Priesterin und der Mensch ihr Gott, und alles Leben in ihr und jede Gestalt und jeder Ton von ihr nur Ein begeistertes Echo des Herrlichen, dem sie gehörte.

    Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

  • Die Musik ist die Sprache des Gefühls – der Ton das laute Gefühl, das Gefühl, das sich mitteilt.

    Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Ton" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Ton" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet