entbehren

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • entbehren

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: ent | beh | ren, Präteritum ent | behr | te, ent | bahr, Partizip II ent | behrt, ''(antiquiert, poetisch)'' ent | boh | ren

Häufige Rechtschreibfehler

  • entberen
  • endbehren

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "entbehren"?

[1] transitiv, gehoben: das Nichtvorhandensein einer Person beziehungsweise einer Sache als persönlichen Mangel empfindend erdulden müssen
[2] transitiv: nicht länger auf jemanden beziehungsweise etwas bestehen; ohne jemand beziehungsweise etwas Bestimmtes zurechtkommen
[3] intransitiv, gehoben, mit Genitiv: etwas für notwendig, vorteilhaft, passend, angenehm Erachtetes als fehlend, mangelnd empfinden; nicht besitzen

Wortherkunft & Verweise

bezeugt im Mittelhochdeutschen enbern, welches dem Althochdeutschen inberan "nicht (an, bei, mit sich) tragen, bringen" entstammt und seinerseits die verneinte Verbform von althochdeutsch beran "tragen, bringen" darstellt (vergleiche englisch to bear , deutsch gebären; siehe auch niedersächsisch bören "heben"); das althochdeutsche Verb erfuhr im Laufe der Zeit einen Bedeutungswandel von "nicht tragen" über "nicht haben" zu "ermangeln"; die verbale Negation wandelte sich nachträglich zur Präfixform ent-; in nachmittelhochdeutscher Zeit wich die starke Flexion der schwachen; etymologisch verwandt mit niederländisch ontberen, schwedisch umbära, undvara, dänisch undvære, norwegisch unnvære(1)(2)
  1. vergleiche Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Seite 246
  2. vergleiche Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 "entbehren"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • gehoben

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"entbehren" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"entbehren" umfasst 9 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "entbehren" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "entbehren" belegt Position 15528 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich entbehre
Präsens du entbehrst
Präsens du entbiehrst
Präsens er, sie, es entbehrt
Präsens er, sie, es entbiehrt
Präteritum ich entbehrte
Präteritum ich entbahr
Partizip II entbehrt
Partizip II entbohren
Konjunktiv II ich entbehrte
Konjunktiv II ich entbähre
Imperativ Singular entbehre
Imperativ Singular entbiehr
Imperativ Singular entbiehre
Imperativ Plural entbehrt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • (auch ohne Objekt) Sie müssen entbehren lernen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɛntˈbeːʁən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "entbehren"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "entbehren" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für entbehren

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"entbehren" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Weil wir das Außergewöhnliche meist entbehren müssen, lassen wir uns gerne vorschlagen, an etwas zu glauben, das wenigstens durch den Anstrich des Außergewöhnlichen hervorsticht.

    Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 1747)

  • Tue was gut ist! Die Liebe und Achtung deiner Mitmenschen wird darauf folgen, wenn sie kann, wo nicht, so wirst du ihrer zu entbehren wissen.

    Christian Garve (1742 - 1798)

  • …er kann das Geld weder festhalten noch entbehren und hat ein gutes Mittel ausfindig gemacht, immer Geld zu haben. Wenn es nämlich mit seiner Kasse gut bestellt ist, so kauft er Bücher, und wenn er sich wieder ausgebeutelt hat, so verkauft er sie zum halben Kostenpreis wieder.

    Alain René Lesage (1668 - 1747)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "entbehren" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "entbehren" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet