keulen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • keulen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: keu | len, Präteritum keul | te, Partizip II ge | keult

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "keulen"?

Hauptbedeutung

[1] transitiv: vorsorglich massenhaft Nutztiere schlachten, um die Verbreitung von Tierseuchen zu verhindern
[2] vulgär, meist in der Wendung „einen keulen“ / „sich (Dativ) einen keulen“, sonst intransitiv: masturbieren (meist vom Mann)
[2a] jemandem einen keulen: bei jemandem die Masturbation ausführen
[3] regional, besonders ruhrdeutsch, intransitiv: hart arbeiten
[4] veraltet, transitiv: etwas mit einer Keule schlagen

Nebenbedeutung

[1] "Keulen" ist ein anderes Wort für masturbieren.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • regional
  • veraltet
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"keulen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"keulen" umfasst 6 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"keulen"

enthält 3 Vokale und 3 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "keulen" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "keulen" belegt Position 55748 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich keule
Präsens du keulst
Präsens er, sie, es keult
Präteritum ich keulte
Konjunktiv II ich keulte
Imperativ Singular keul
Imperativ Singular keule
Imperativ Plural keult
Partizip II gekeult
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • So, ich werd' mir jetzt erstmal einen keulen gehen...
  • Boa, ich hab schon lange nicht mehr gekeult!
  • Ich habe mir gerade voll einen gekeult - hat voll gespritzt...
  • Mir tut die Hand vom vielen Keulen weh.
  • Ich find das voll geil, mir einen mit meinen Freunden zu keulen!
  • Zwei Wochen Klassenfahrt mit drei Kerlen auf einem Zimmer sind genug. Ich muss mir heute Abend erst mal fett einen keulen.
  • Jetzt erstmal 'ne Runde keulen...
  • Meine Freundin muss mir mal endlich wieder einen keulen!
  • Der Tag heute ist echt zum Keulen...
  • Ich würde mir gerne einen keulen, wenn meine Mutter nicht da wäre.
  • Keulen macht mir immer Spaß.
  • Oh Junge, ich hab mir schon voll lange keinen mehr gekeult, weshalb meine Eier schmerzen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈkɔɪ̯lən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "keulen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "keulen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für keulen

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"keulen" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Große Keulen schlagen große Beulen.
  • zeige alle Sprichwörter

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

TOPLISTE

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "keulen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

  • Nr. 1 (ID 2566) von Wölex am 22.11.2009

    Ich keul mir jetzt mal einen.

    antworten
  • Nr. 2 (ID 2567) von . am 08.08.2010

    Welcher Kranke hat die Beispielsätze verfasst? ;D.

    antworten
  • Nr. 3 (ID 2568) von anonym am 08.04.2014

    Keule ist das niederländische Wort für die Stadt Köln am Rhein in Nordrhein-Westfalen Keulen, Koeln, Köln, Cologne, Colonia.

    antworten

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet