Drei

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Drei

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Drei, Plural: Drei | en

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Drei"?

[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Zwei und der Vier
[2] die Ziffer Drei (3, ٣, 三, 叄)
[3] in Deutschland und Österreich: „Befriedigend“, eine mittelmäßige Zeugnisnote
[4] drei Augen auf einem Würfel

Wortherkunft

Substantivierung des Zahlworts drei

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Drei" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Drei" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Drei" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Drei" belegt Position 31146 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Drei
Nominativ Plural die Dreien
Genitiv Singular der Drei
Genitiv Plural der Dreien
Dativ Singular der Drei
Dativ Plural den Dreien
Akkusativ Singular die Drei
Akkusativ Plural die Dreien

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Drei ist eine Primzahl.
  • Die Zahl 33 besteht aus zwei Dreien.
  • In Deutsch habe ich immerhin eine Drei.
  • Ich werf' dauernd Dreien!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): dʁaɪ̯

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Drei"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Drei" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Drei

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Drei" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Drei" am Anfang

"Drei" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • drei Kreuze machen
  • ewig und drei Tage
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Ein junger Arzt muss drei Kirchhöfe haben.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Drei schöne Dinge gibt es mit G: Geist, Gesundheit und Geduld. Das schönste an ihnen ist, dass sie sich mit dem vierten G: Geld nicht erkaufen lassen.

    Otto von Leixner (1847 - 1907)

  • Drei Feuer sind zu meiden, nicht zu unterhalten: das Feuer der Lust, das Feuer des Hasses, das Feuer des Wahnes. – Und drei Feuer sind zu verehren und zum wahren Heile zu üben: das Feuer der kindlichen Ehrfurcht, das Feuer des guten Hausvaters und das Feuer frommer Spende.

    Buddha (560 - 480 v. Chr.)

  • Hinter allem Bösen schreitet die Rache. Die Rache hält nicht Schritt mit dem Bösen, das voranschreitet, die Rache holt auf dem Marsch jede Stunde etwas auf, seien es auch nur drei Schritte.

    Paul Keller (1873 - 1932)

  • Ein Frommer ist durch keine Bibelkritik zu widerlegen, und, wenn man ihm nachweist, daß drei nicht gleich eins sein kann, so macht das gar keinen Eindruck auf ihn.

    Paul Ernst (1866 - 1933)

  • Drei und viermal beglückt ist der Sterbliche, welcher die Weisheit sich zur Führerin wählt, und zur Gefährtin die Kunst. Würde verleiht die eine dem Leben und Freude die and're; jene sichert den Schritt, diese verschönert den Pfad.

    Johannes Kaspar Friedrich Manso (1758 - 1826)

  • Es gibt drei Arten heiliger Ekstase: eine des Verstehens, eine des Fühlens und eine der Tat; die eine im Glanz, die andere in Glut und die dritte im Werk; die erste vollzieht sich in der Bewunderung, die andere in Gottesnähe und die dritte im Tun.

    Franz von Sales (1567 - 1622)

  • Drei Bürgerklagen gibt es: Was die Reichen anbetrifft, sie nützen niemand, trachten nur für sich nach mehr. Die Armen, die des Lebensunterhalts ermangeln, sind ungestüm und richten, schnödem Neide zugewandt, auf die Begüterten der Scheelsucht Pfeile, getaucht in Zungengift anlockender Verleiter. Der Mittelstand nur ist der wahre Bürgerstand, für Zucht und Ordnung wachend, wie das Volk gebot.

    Euripides (480 - 407 v. Chr.)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Drei dicke dumme Damen donnern durch das dicke doofe Dorf.
  • Drei dicke dichte Dichter dichten im dichten Dickicht ein divergentes, dipolares Drama.
  • Drei tropfnasse traurige Trogträger trugen triefende Tröge treppauf und treppab.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Drei" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Drei" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet