Funke

• Weitere Lemmata: 1. Funke

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Funke

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Fun | ke, Plural: Fun | ken

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Funke"?

Hauptbedeutung

[1] kleines, in der Luft verbrennendes glühendes Teilchen
[2] elektrische Funkenentladung
[3] übertragen: geringe Spur von etwas
[4] Akteur im Karneval in der Uniform der ehemaligen Kölner Stadtsoldaten

Nebenbedeutung

[1] "Funke" ist eine Bezeichnung für ein Handy oder Mobiltelefon.

Wortherkunft

[1, 2] von mittelhochdeutsch vunke → gmh, mittelniederdeutsch vunke → gml, althochdeutsch funcho → goh, funko → goh (um 1000), gotisch fōn → got; diese Bezeichnungen entstanden aus den mit -n- gebildeten Formen, die auf das indoeuropäische Substantiv *fun-k-ōn "Feuer, Funke" zurückgehen.(1)(2)
[4] vermutlich benannt nach der roten Uniform der historischen Soldaten, vergleichbar mit der Farbe glühender Funken(3)
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 , Seite 623, Eintrag "Funke".
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 , Seite 324, Eintrag "Funke(n)".
  3. Duden online "Funke"

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Funke" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Funke" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Funke" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Funke" belegt Position 8076 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Funke
Nominativ Plural die Funken
Genitiv Singular des Funkens
Genitiv Plural der Funken
Dativ Singular dem Funken
Dativ Plural den Funken
Akkusativ Singular den Funken
Akkusativ Plural die Funken

Beispiele

Beispielsätze

  • Kannste mir mal die Funke geben?

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfʊŋkə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Funke"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Funke" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Paronyme

Was ist ein Paronym?
    Funken

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Funke

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?
  • Fünkchen

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Funke" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Funke" am Anfang

"Funke" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Entschuldige sich nur keiner damit, daß er in der langen Kette zuunterst stehe; er bildet ein Glied, ob das erste oder das letzte, ist gleichgültig, und der elektrische Funke könnte nicht hindurch fahren, wenn er nicht da stände. Darum zählen sie alle für einen und einer für alle, und die letzten sind, wie die ersten.

    Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Funke" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Funke" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet