Geoffrey

• Kategorie: Vorname

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Geoffrey

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Geoff | rey, Plural: Geoff | reys

Häufige Rechtschreibfehler

  • Geofrey

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Geoffrey"?

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen

  • G.

Wortherkunft & Verweise

Geoffrey geht auf den normannisch-französischen Namen Geoffroi  zurück und wurde in den 1980er-Jahren aus dem Englischen ins Deutsche übernommen.(1) Es ist möglich, dass sich in dem Namen das germanische *gawja "Gau" und walah "Fremder" mit dem germanischen *friþu- "Friede" vermischen.(1) Möglich ist ebenso ein Einfluss des germanischen gisil "Geisel, Pfand"(2) oder god "Gott"(3). Ein anderer Ansatz bringt Geoffrey ebenfalls mit Geoffroi in Verbindung, führt ihn aber auf den kontinentalgermanischen Namen Gau(t)frid zurück, der sich aus den Elementen gaut "Gote" und frid "Friede, Schutz" zusammensetzen soll.(4)
Geoffrey wird häufig mit Gottfried verwechselt.(1) Im Mittelalter kam es darüber hinaus zu Verwechslungen mit dem Namen Godfrey .(2) Nicht ausgeschlossen ist weiterhin, dass Geoffrey von der Volksetymologie in diese Richtung interpretiert und als eine Variante dieser Namen angesehen wurde.(3)
  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2 , "Geoffrey", Seite 170
  2. behindthename.com "Geoffrey"
  3. Englischer Wikipedia-Artikel "Geoffrey (given name)"
  4. David Rollason/Linda Rollason (Hrsg.), The Durham Liber vitae: London, British Library, MS Cotton Domitian A.VII, Band II: Linguistic Commentary (von Elizabeth Briggs), British Library, London 2007, Seite 54 zu Josfreið; Marie-Thérèse Morlet, Étude d'anthroponymie picarde: les noms de personne en Haute Picardie aux XIIIe, XIVe, XVe siècles, Musée de Picardie, Amiens 1967, Seite 90 zu Geffroy; dies., Les noms de personne sur le territoire de l'ancienne Gaule du VIe au XIIe siècle, Band I: Les noms issus du germanique continental et les créations gallo-germaniques, Éditions du CNRS, Paris 1968, 105a, 1997 zu Geoffroi
  5. Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1 , "Geoffrey", Seite 108

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Geoffrey" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Geoffrey" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Geoffrey" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Geoffrey" belegt Position 32680 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Beispiele

Beispielsätze

  • Markus hat Geoffrey als Einzigen aus seiner Klasse nicht zum Geburtstag eingeladen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈd͡ʒɛfrɪ

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Geoffrey" eher als positiv oder negativ wahr?

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Geoffrey" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Geoffrey" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet