gleich

• Weitere Lemmata: 1. gleich , 2. gleich

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • gleich

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: gleich, Komparativ ''literarisch:'' glei | cher

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] in jeder Hinsicht einander ähnelnd; so geartet, dass die Eigenschaften zweier Dinge sich wenig beziehungsweise gar nicht unterscheiden
[2] sich nicht verändernd

Wortherkunft

[1] Das gemeingermanische Wort (althochdeutsch gilīh, mittelhochdeutsch gelīch) wurde zusammengesetzt aus germanisch ga- (vergleiche ge-) und līka-Gestalt, Körper (vergleiche Leiche). Ursprünglich bedeutete es "die gleiche Gestalt/ denselben Körper habend".(1)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4 

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Mathematik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"gleich" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"gleich" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "gleich" wird sehr oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "gleich" belegt Position 187 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv gleich
Komparativ gleicher

Beispiele

Beispielsätze

  • Das wird jetzt nicht wieder auf morgen verschoben, das erledigst du gefälligst jetzt gleich
  • Kollege kommt gleich.
  • Sein Wagen wird gleich um die Ecke gefahren kommen, du müsstest ihn eigentlich schon hören.
  • Es ist gleich eins.
  • Es ist gleich halb eins.
  • Es ist gleich fünf vor (eins).
  • Es ist gleich viertel nach / zwanzig nach (eins). - Wenn beiden die Stunde klar ist, kann die Stundenangabe weggelassen werden, Bsp.: Es ist gleich halb (= es ist hier beispielsweise beiden klar, dass 'halb eins' gemeint ist).
  • Das Fell eines Hundes ist dem einer Katze gleich.
  • Wir haben ja die gleichen Schuhe an!
  • Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher. - George Orwell, "Farm der Tiere"; ("gleicher" ist sprachlich nicht korrekt, sondern eine poetisch-künstlerische Kreation)
  • Die Preise sind seit fünf Jahren gleich geblieben.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ɡlaɪ̯ç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "gleich"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "gleich" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für gleich

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"gleich" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"gleich" am Anfang

"gleich" mittig

"gleich" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • jemandem gleich sein
  • von jetzt auf gleich
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Gleich und gleich gesellt sich gern.
  • Gleich Vieh leckt sich gern.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Doppelt genäht hält besser, auch bei Zwillingen,
    denn so können wir gleich zweimal "Happy Birthday" singen.
    Sie erobern die Welt im Doppelpack und halten zusammen,
    da sie aus einer tollen Familie stammen.
  • Gleich zweimal kam der Storch vorbei und brachte euch Freude mal zwei. Kurze Nächte werden kommen, doch das ist nicht schlimm, die Liebe und das Lächeln der Kinder ist euer größtes Ding.
  • Happy Birthday für einen der schönsten Männer,
    bist ganz gleich in welchem Alter einfach der absolute Renner!
    Bist eine Inspiration für jeden kleinen Jungen,
    ja, du Prachtkerl bist wirklich gelungen!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Gleich von der Geburt an begleitet einen jeden ein Schutzgeist, der unbemerkt sein Leben leitet.

    Menander (um 342 v. Chr. - 291 v. Chr.)

  • Ein durchgreifender Advokat in einer gerechten Sache, ein durchdringender Mathematiker vor dem Sternenhimmel erscheinen beide gleich gottähnlich.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Ist eine Liebe langsam und allmählich entstanden, dann wird sie auch lange nicht vergehen. Ist sie gleich einem Blitze entflammt, dann mag es sein, das sie auch rasch wie dieser wieder verschwindet.

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

  • Was von jedem Hans gleich verstanden wird und bewundert, muß notwendigerweise eine banale Sache sein. Es wird zwar immer das Gegenteil behauptet, ich weiß es aber besser.

    Karl Stauffer-Bern (1857 - 1891 (Freitod)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Es liegt ein Klötzchen Blei gleich bei Blaubeuren, gleich bei Blaubeuren liegt ein Klötzchen Blei.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "gleich" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "gleich" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet