wenig

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • wenig

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: we | nig, Komparativ we | ni | ger, Superlativ am we | nigs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] eine unbestimmte, kleine Anzahl oder Menge von etwas
[2] in Kombination mit ein: etwas
[3] in adverbialer Verwendung: in unbedeutendem Umfang

Wortherkunft

Indefinitpronomen, Adverb, Adjektiv: geringe Menge oder Anzahl, nicht viel, althochdeutsch wēnag → goh - beklagenswert, unglücklich, elend, schwach, klein (9. Jahrhundert), mittelhochdeutsch weinic → gmh, wēnec → gmh, wēnic → gmh - weinend, klagend, erbarmenswert, unglücklich, klein, gering, schwach, mittelniederdeutsch wēnich → gml, weinich → gml - klein, mittelniederländisch weinich → dum, wēnich → dum, niederländisch weinig  - wenig, gering, gotisch wainahs → got - geplagt, elend, mit dem Suffix germanisch -aha- beziehungsweise -aga- und n-Infix (wie das unter weinen, siehe dort, behandelte Verb) abgeleitet von der unter weh (siehe dort) angeführten Interjektion (germanisch *wai, indoeuropäisch *u̯ai - wehe). Die Ausgangsbedeutung beklagenswert, beweinenswert, elend (dichterisch noch bei Goethe) geht über in schwach, klein; von daher entwickelt sich (bereits im Mittelhochdeutsch) wenig zum Gegenwort von viel.(1)
  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "wenig"

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"wenig" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"wenig" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "wenig" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "wenig" belegt Position 259 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv wenig
Komparativ weniger
Superlativ am wenigsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Kunde wirkte an einem Abschluss wenig interessiert.
  • Man hatte ihn wenig gesehen die letzten Jahre.
  • Die Aktion hatte wenig Effekt.
  • Wir sahen nur wenige Leute.
  • Erwartet wurden viele, gekommen sind nur wenige.
  • Ich fühlte mich ein wenig nackt.
  • Das macht mir wenig aus.
  • Deine Äußerung war jetzt aber wenig hilfreich!

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈveːnɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "wenig"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "wenig" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für wenig

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"wenig" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"wenig" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • ein klein wenig
  • ein wenig
  • viel Geschrei und wenig Wolle
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Arm ist nicht, wer wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann.
  • zeige alle Sprichwörter

Wünsche

  • Besinnlichkeit und Frieden lassen sich mit keinem Geld der Welt kaufen,
    endlich ist es Zeit auch mal ein wenig zu verschnaufen.
    Gönne dir dieses liebevolle Fest
    und erhole dich vom Rest.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Ärzte schütten Medikamente, von denen sie wenig wissen, zur Heilung von Krankheiten, von denen sie noch weniger wissen, in Menschen, von denen sie gar nichts wissen.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • So wenig die Ehe zugesteht, dass man zwei Herren dient, so wenig mag sie die Überläufer.

    Søren Kierkegaard (1813 - 1855)

  • Sei niemals Enthusiast für sie [neue Bekanntschaften], wenn sie dir auch gefallen. Schenke ihnen niemals dein Vertrauen. Rede nicht von dir selbst mit ihnen (wie du denn überhaupt so wenig als möglich von dir reden sollst) und usurpiere nicht das Amt der Zeit. Sicher wirst du sie näher kennenlernen, wenn sie dir wirklich ähnlich sind.

    August von Platen-Hallermünde (Graf Platen) (1796 - 1835)

  • Wenig Philosophie führt dazu, die Gelehrsamkeit zu verachten; viel Philosophie führt dazu, sie zu schätzen.

    Nicolas Chamfort (1741 - 1794)

  • Wenig Freundschaft ist in der Welt zu finden und am wenigsten zwischen Gleichen, obwohl man davon viel Aufhebens gemacht hat. Wo Freundschaft besteht, besteht sie zwischen Hohen und Niederen, sofern deren Geschicke einander ergänzen.

    Francis Bacon (1561 - 1626)

  • Wenig gilt die Lehre, und sei sie noch so gut, gegen das Leben.

    Gustav Freytag (1816 - 1895)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "wenig" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "wenig" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet