Partie

• Kategorie: Gallizismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Partie

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Par | tie, Plural: Par | ti | en

Häufige Rechtschreibfehler

  • Patie

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Partie"?

[1] Durchlauf eines Spiels oder Sportwettkampfes
[2] Theater: Rolle, Stimme in einem Bühnenstück oder Singspiel
[3] Teil eines Gegenstands (zum Beispiel einer Landschaft oder eines Körpers)
[4] veraltend: eine gemeinsame Unternehmung, ein Ausflug
[5] tatsächlicher oder möglicher Ehepartner
[6] allgemein, veraltend: zusammenhängende Gruppe von Menschen (zum Beispiel für eine bestimmte Aufgabe)

Wortherkunft

im 17. Jahrhundert von französisch partie  entlehnt(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Paartie", Seite 683.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Partie" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltend
  • Wirtschaft
  • Schach

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Partie" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Partie" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Partie" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Partie" belegt Position 792 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Partie
Nominativ Plural die Partien
Genitiv Singular der Partie
Genitiv Plural der Partien
Dativ Singular der Partie
Dativ Plural den Partien
Akkusativ Singular die Partie
Akkusativ Plural die Partien

Beispiele

Beispielsätze

  • Sie spielten eine Partie Blitzschach.
  • Er übernahm die Partie der Sopranistin.
  • Die linke Partie gefiel Roger besser.
  • Die Familie unternahm eine Partie zur Großmutter auf dem Lande.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): paʁˈtiː

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Partie"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Partie" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Partie

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Partie" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Partie" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Partie" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Partie" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet