anmachen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • anmachen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: an | ma | chen, Präteritum mach | te an, Partizip II an | ge | macht

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] etwas durch Mischen zum Gebrauch vorbereiten
[2] umgangssprachlich, in Österreich auch rechtssprachlich: (Feuer) anzünden
[3] umgangssprachlich: (ein Gerät) einschalten
[4] umgangssprachlich: befestigen
[5] umgangssprachlich, transitiv: mit jemandem flirten
[6] umgangssprachlich, transitiv: mit jemandem Streit suchen
[7] Österreich, umgangssprachlich, reflexiv: sich mit Ausscheidungsprodukten beschmutzen
[8] Appetit machen, Gelüste wecken

Wortherkunft

[5] Jugendsprache der 1980er Jahre(1)
  1. Von knorke bis gaga – die Entwicklung der Jugendsprache, Spiegel-Online vom 2. Juni 2008

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"anmachen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"anmachen" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "anmachen" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "anmachen" belegt Position 20270 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich mache an
Präsens du machst an
Präsens er, sie, es macht an
Präteritum ich machte an
Partizip II angemacht
Konjunktiv II ich machte an
Imperativ Singular mach an
Imperativ Singular mache an
Imperativ Plural macht an
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Salat ist mit Vinaigrette angemacht.
  • Du holst Steine, ich mache derweil schon den Mörtel an.
  • Ich mache schon mal das Feuer an.
  • Warum hast kein Licht angemacht?
  • Hast du schon das Bild angemacht?
  • Willst du mich anmachen?
  • Mach mich nicht an!
  • Mich würde jetzt ein leckeres Eis anmachen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈanˌmaxn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "anmachen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "anmachen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für anmachen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "anmachen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "anmachen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet