anstellen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • anstellen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: an | stel | len, Präteritum stell | te an, Partizip II an | ge | stellt

Häufige Rechtschreibfehler

  • anstelen

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "anstellen"?

[1] einen Gegenstand an einen anderen anlehnen
[2] jemandem eine Arbeitsstelle geben
[3] etwas vollbringen
[4] bei bestimmten abstrakten Substantiven (immer im Plural) so viel wie tätigen, unternehmen, also die durch das Substantiv ausgedrückte Tätigkeit zur Ausführung bringen
[5] etwas mit jemandem oder mit etwas anstellen: etwas (oft, aber nicht immer, Schlimmes) mit einer Person oder einem Gegenstand tun, wobei die Person oder der Gegenstand das passive Opfer (oder „Opfer“) ist
[6] einen Streich spielen, ein Malheur verursachen
[7] Helvetismus sowie umgangssprachlich: einschalten
[8] reflexiv: sich einer Warteschlange anschließen
[9] reflexiv: sich in bestimmter Weise einer Aufgabe beziehungsweise einer Herausforderung stellen
[10] reflexiv: wehleidig herumjammern; um Schmerzen, Krankheiten und sonstige Beeinträchtigen des Wohlbefindens viel Aufhebens machen

Wortherkunft & Verweise

aus an- und stellen; stand bis ins 19. Jahrhundert auch für "veranstalten"(1)
  1. siehe Grimm und Goethe-Wörterbuch

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"anstellen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"anstellen" umfasst 9 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "anstellen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "anstellen" belegt Position 3015 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich stelle an
Präsens du stellst an
Präsens er, sie, es stellt an
Präteritum ich stellte an
Partizip II angestellt
Konjunktiv II ich stellte an
Imperativ Singular stell an
Imperativ Singular stelle an
Imperativ Plural stellt an
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Jetzt stell dich (doch) nicht so an.
  • Stell du dich schon mal an der Kasse an, ich hole noch schnell Butter.
  • Sie müssen sich hinten anstellen!
  • eigene Berechnungen / Nachforschungen / Untersuchungen anstellen
  • Was hast du jetzt wieder angestellt?
  • Du musst die Leiter richtig anstellen.
  • Er war bei einer Tochterfirma angestellt.
  • Ich weiß nicht, wie ich das anstellen soll.
  • Ich erinnere mich nicht, wie wir es anstellten, aber wir kamen pünktlich.
  • Im darauffolgenden Jahr stellte die Familien Nachforschungen zum Verbleib ihres Sohnes an.
  • Wenn man bedenkt, was die Ärzte vor Opas Tod noch alles mit ihm angestellt haben …
  • Was hast du mit meinem Rechner angestellt?
  • Wer weiß, was sie im Gefängnis mit ihr angestellt haben!
  • Ihr Sohn hat leider schon wieder was angestellt!
  • Na, was hast du nun schon wieder angestellt?
  • Ich hab’ die Heizung schon mal angestellt.
  • Vergiss nicht, den Geschirrspüler anzustellen!
  • Sie müssen sich hinten anstellen!
  • Können Sie sich nicht wie jeder andere auch vor dem Schalter anstellen?
  • Die stellt sich ganz schön dusselig an!
  • Der Neue stellt sich gar nicht so schlecht an.
  • "Puh, den Gestank hält ja kein Mensch aus!" – "Ach komm, stell dich nicht so an!"
  • "Das war aber ein übles Foul!" – "Ach was, der stellt sich bloß an!"

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈanˌʃtɛlən

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "anstellen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "anstellen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für anstellen

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"anstellen" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "anstellen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "anstellen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet