wechseln

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • wechseln

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: wech | seln, Präteritum wech | sel | te, Partizip II ge | wech | selt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "wechseln"?

  • mit Hilfsverb »haben«:
[1] oft in der Anwendung als Partizip: häufiger durch etwas Anderes ersetzen oder ersetzt werden
[2] Eines gegen etwas Anderes tauschen
[3] Geldmünzen oder Geldscheine in Kleingeld umtauschen
[4] Geld in eine andere Währung umtauschen
  • mit Hilfsverb »sein«:
[5] auch Jägersprache, dann über Schalenwild: (ungestört) den Standort ändern

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"wechseln" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"wechseln" umfasst 8 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"wechseln"

enthält 2 Vokale und 6 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "wechseln" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "wechseln" belegt Position 997 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich wechsle
Präsens ich wechsele
Präsens du wechselst
Präsens er, sie, es wechselt
Präteritum ich wechselte
Partizip II gewechselt
Konjunktiv II ich wechselte
Imperativ Singular wechsele
Imperativ Singular wechsle
Imperativ Plural wechselt
Hilfsverb haben
Hilfsverb sein

Beispiele

Beispielsätze

  • das Studienfach / die Versicherung / die Strategie / den Stromanbieter / ... wechseln
  • Er hat die Marke gewechselt und fährt jetzt nur noch Autos von Ford.
  • Die Farben wechselten ständig.
  • Ich habe häufig wechselnde Arbeitszeiten.
  • Sie wechselten ihre Plätze.
  • Morgen muss ich wirklich Reifen wechseln.
  • Können Sie wechseln? Ich habe nur großes Geld.
  • Wo kann man denn hier wechseln?
  • Ich werde an das Goethe-Institut wechseln.
  • Eine Rotte Sauen wechselte in den Köberbusch.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvɛksl̩n

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "wechseln"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "wechseln" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für wechseln

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"wechseln" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Wünsche

  • Ganze neun Monate musste sich die Mama mit großer Kugel arrangieren,
    nun darf auch Herr Papa sich mal revanchieren.
    Windeln wechseln und Brei kochen,
    ja so fleißig vergehen die Wochen!
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Die Menschen wechseln nämlich ihre Herren, in dem Glauben, ihre Lage dadurch zu verbessern. Diese Hoffnung läßt sie zu den Waffen gegen ihren Herrscher greifen.

    Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

  • Vorliebe und Überdruß wechseln rasch.

    Jean de La Bruyère (1645 - 1696)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "wechseln" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "wechseln" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet