einstellen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • einstellen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: ein | stel | len, Präteritum stell | te ein, Partizip II ein | ge | stellt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] jemanden als Arbeitnehmer aufnehmen
[2] Technik: justieren
[3] reflexiv: sich auf etwas vorbereiten
[4] etwas (eine Tätigkeit) nicht mehr ausüben
[5] reflexiv: sich einfinden, kommen
[6] schweizerisch, eine (Telefon-)Nummer: wählen
[7] schweizerisch, im Amt, im Dienst, in der Funktion, in einem Recht einstellen: jemanden vorübergehend seines Amtes entheben, vom Dienst, von gewissen Rechten suspendieren
[8] Bautechnik, einen Bauteil (einen Turm, eine Säule): so konstruieren, dass es scheinbar mit dem Baukörper verschmilzt

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich
  • Technik
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"einstellen" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"einstellen" umfasst 10 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "einstellen" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "einstellen" belegt Position 1106 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich stelle ein
Präsens du stellst ein
Präsens er, sie, es stellt ein
Präteritum ich stellte ein
Partizip II eingestellt
Konjunktiv II ich stellte ein
Imperativ Singular stelle ein
Imperativ Plural stellt ein
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • die Zahlungen / die Produktion einstellen; die Arbeit einstellen; seine Aktivitäten einstellen; die Zusammenarbeit einstellen; den Sendebetrieb einstellen ...
  • das Rauchen / das Quatschen / das Essen während der Arbeit einstellen
  • die Ermittlungen / das Verfahren einstellen
  • Bitte stellen Sie die Privatgespräche ein, packen Sie das Handy weg und konzentrieren Sie sich auf die Sache.
  • Es stellten sich Kopfschmerzen ein, die zum Glück nicht allzu lange anhielten.
  • Nach wochenlangem Trainieren stellten sich endlich erste Erfolge ein.
  • Ich wurde zum 1. März hier eingestellt.
  • Wir stellen ein: 1 Auszubildende/n (m/w/d) zum Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel.
  • Die Bücher der alten Signaturgruppe KXB wurden auf DEE umsigniert und sind jetzt hinter der Gruppe DED eingestellt worden.
  • Die Firma stellte letztes Jahr 10 weitere Sachbearbeiter ein.
  • Nachdem das Thermostat richtig eingestellt war, hatte er es endlich warm in der Wohnung.
  • Um sich auf die anstehenden Verhandlungen einzustellen, ist er noch einmal alle Unterlagen durchgegangen.
  • Auf Grund des heftigen Schneefalles musste der Flugbetrieb vorübergehend eingestellt werden.
  • Stellen Sie jetzt bitte das Rauchen ein!
  • Kannst du dich um 6 Uhr bei mir einstellen? Vorher habe ich keine Zeit.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈaɪ̯nˌʃtɛlən

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "einstellen" eher als positiv oder negativ wahr?

Negative Assoziation

Der Begriff "einstellen" wird schwach negativ bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für einstellen

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "einstellen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "einstellen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet