siegen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • siegen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: sie | gen, Präteritum sieg | te, Partizip II ge | siegt

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] über einen Gegner dominieren

Wortherkunft

zusammengesetzt aus Sieg und dem Suffix -en

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"siegen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"siegen" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "siegen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "siegen" belegt Position 2245 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich siege
Präsens du siegst
Präsens er, sie, es siegt
Präteritum ich siegte
Partizip II gesiegt
Konjunktiv II ich siegte
Imperativ Singular siege
Imperativ Plural siegt
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Im zweiten Weltkrieg haben die Alliierten gesiegt.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈziːɡn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "siegen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "siegen" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für siegen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Man darf die Geister nicht einkerkern. Es ist an der Zeit, über die öffentlichen Dinge frei zu reden und zu schreiben. Siegen wird in jedem Fall nur die Wahrheit.

    John Milton (1608 - 1674)

  • Das Letzte, was ein guter Autor bekommt, ist Fülle; wer sie mitbringt, wird nie ein guter Autor werden. Die edelsten Rennpferde sind mager, bis sie von ihren Siegen ausruhen dürfen.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • Die Handlungen aller Menschen und besonders die eines Herrschers, der keinen Richter über sich hat, beurteilt man nach dem Enderfolg. Ein Herrscher braucht also nur zu siegen und seine Herrschaft zu behaupten, so werden die Mittel dazu stets für ehrenvoll angesehen und von jedem gelobt. Denn der Pöbel hält sich immer an den Schein und Erfolg; und in der Welt gibt es nur Pöbel.

    Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "siegen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "siegen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet