Adel

• Kategorie: Singularetantum

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Adel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Adel, kein Plural

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Adel"?

[1] durch Abstammung oder (seltener) besondere Leistungen privilegierte Schicht

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Adel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Adel" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Adel" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Adel" belegt Position 13380 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Adel
Genitiv Singular des Adels
Dativ Singular dem Adel
Akkusativ Singular den Adel

Beispiele

Beispielsätze

  • Der Adel war oft dem Neid der anderen Schichten ausgesetzt.
  • Adel ist ein in fast allen Kulturen auftretendes Phänomen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈaːdl̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Adel"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Adel" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Adel

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Adel" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Adel" am Anfang

"Adel" mittig

"Adel" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

  • Adel verpflichtet.
  • Wahrer Adel liegt im Gemüte und nicht im Geblüte!
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Erziehe zum Adel deinen Sinn, daß du, für Schmach selbst unverwundbar und im Kriege ragst ein heller Leuchtturm, der in Stürmen rettet den, der dich anblickt.

    William Shakespeare (1564 - 1616)

  • Wer Gott leugnet, zerstört den Adel der Menschheit, denn, wahrlich, der Mensch ist durch seinen Leib mit den Tieren verwandt, wenn er nicht durch seinen Geist mit Gott verwandt wäre, wäre er nur ein niederes und unedles Geschöpf.

    Francis Bacon (1561 - 1626)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Adel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Adel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet