Bienenstich

• Kategorie: Archaismus

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Bienenstich

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Bie | nen | stich, Plural: Bie | nen | sti | che

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Bienenstich"?

[1] schmerzhafte Wunde, die durch den Stich einer Biene hervorgerufen wird
[2] Blechkuchen, der aus einem Hefeteig hergestellt wird und einen Belag aus Fett, Mandeln und Zucker erhält; gefüllt wird er meist mit Sahne, einer Pudding- oder Buttercreme

Wortherkunft

[1] Zusammensetzung aus den Substantiven Biene und Stich und dem Fugenelement -n
[2] Wie der Kuchen zu seinem Namen kam, ist bis heute ungeklärt.(1) Stich, der zweite Teil des Wortes, steht vielleicht für "gestockte Masse" wie bei Eierstich.(1)
Eine Legende erklärt die Namensentstehung folgendermaßen: 1474 sollen die Einwohner von Linz am Rhein darüber erzürnt gewesen sein, dass der Kaiser die wichtigste Einnahmequelle der Stadt, den Zoll für die Schifffahrt auf dem Rhein, nicht mehr Linz, sondern dem auf dem anderen Rheinufer gelegenen Andernach hatte zukommen lassen. Da die Andernacher es liebten, abends noch lange zu feiern, und dafür morgens erst spät aufstanden, nutzten die Linzer eines Tages die Gunst der frühen Stunde, um die Nachbarstadt zu überfallen. Allerdings kamen an demselben Tag die beiden Andernacher Bäckerjungen Fränzje und Döres, nachdem sie mit dem Brotbacken fertig waren, auf die Idee, Honig aus den Bienenkörben zu naschen, die der Nachtwächter auf der Stadtmauer aufgestellt hatte. Während sie auf der Mauer waren, hörten die beiden Waffengeklirr vor den Toren und warfen kurzerhand die Bienenkörbe auf die Angreifer, woraufhin diese Reißaus nahmen. Die beiden Bäckerjungen wurden von den Andernachern als Helden gefeiert und durften sich einen Kuchen wünschen, der "Bienenstich" genannt wurde.(2)
  1. Duden online "Bienenstich"
  2. Monika Wittmann: Wie kam der Bienenstich zu seinem Namen? wissen.de, abgerufen am 13. Mai 2011.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Bienenstich" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Bienenstich" umfasst 11 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bienenstich" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Bienenstich" belegt Position 51804 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Bienenstich
Nominativ Plural die Bienenstiche
Genitiv Singular des Bienenstiches
Genitiv Singular des Bienenstichs
Genitiv Plural der Bienenstiche
Dativ Singular dem Bienenstich
Dativ Singular dem Bienenstiche
Dativ Plural den Bienenstichen
Akkusativ Singular den Bienenstich
Akkusativ Plural die Bienenstiche

Beispiele

Beispielsätze

  • Durch den Bienenstich ist der ganze Arm geschwollen.
  • Karolina hatte allein in diesem Jahr schon vier Bienenstiche.
  • Weil er auf Insektengift allergisch reagiert, hat Herr Lohse unter anderem vor Bienenstichen große Angst.
  • Möchten Sie zum Kaffee Bienenstich oder Rhabarberkuchen essen?
  • Heute hat Oma wieder einmal ihren leckeren Bienenstich gebacken.
  • Sören ist sonst nicht so ein großer Esser, aber vom Bienenstich seiner Frau kann er vier Stücke hintereinander verdrücken.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈbiːnənˌʃtɪç

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Bienenstich" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Bienenstich" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Bienenstich" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Bienenstich" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet