Ehre

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Ehre

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Eh | re, Plural: Eh | ren

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Ehre"?

[1] innere Würde, die ein Mensch sich selbst gegenüber empfindet
[2] Bezeugung der Hochachtung, die ein Mensch durch andere erfährt
[3] veraltet: sexuelle Enthaltsamkeit

Wortherkunft

mittelhochdeutsch ēre "Ruhm" von althochdeutsch ēra "Ehrfurcht, Verehrung"(1)(2)
  1. Duden online "Ehre"
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache "Ehre"

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltet

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Ehre" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Ehre" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ehre" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Ehre" belegt Position 2539 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Ehre
Nominativ Plural die Ehren
Genitiv Singular der Ehre
Genitiv Plural der Ehren
Dativ Singular der Ehre
Dativ Plural den Ehren
Akkusativ Singular die Ehre
Akkusativ Plural die Ehren

Beispiele

Beispielsätze

  • Hier steht meine Ehre auf dem Spiel!
  • Ihr wurde mit der Auszeichnung als beste Songwriterin eine große Ehre zuteil.
  • "Es kann die Ehre dieser Welt dir keine Ehre geben; was dich in Wahrheit hebt und hält, muss in dir selber leben." (Theodor Fontane)
  • Sie wollte ihre Ehre bewahren.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈeːʁə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Ehre"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Ehre" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "Ehre" wird schwach positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Ehre

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Ehre" am Anfang

"Ehre" mittig

"Ehre" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Sprichwörter

Zitate

  • Zu sein, zu leben, das ist genug, das ist die Ehre der Götter; und darum ist sich alles gleich, was nur ein Leben ist, in der göttlichen Welt, und es gibt in ihr nicht Herren und Knechte.

    Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

  • Ehre ist nichts als ein gemaltes Schild beim Leichenzug, und so endigt mein Katechismus.

    William Shakespeare (1564 - 1616)

  • Nimm lebhaftes Interesse an den Schicksalen der Menschheit im ganzen. Aber, überzeugt, daß allgemeine Ordnung immer nur in dem Grade herrschend sein kann, als jeder seinen Posten in Ehre behauptet, bilde mit rastloser Verwendung an dem Platze, den die Natur durch den schweigenden Wink der Geburt - oder wie immer - dir anwies. Erkenne als Bürger die Heiligkeit des Staats, kenne deine Rechte und Pflichten gegen ihn, und bilde dir einen fixen Standpunkt in demselben, um deine Schuld anzutragen, oder Wohltäter deiner Mitbrüder zu werden.

    Karl Friedrich Lohbauer (1777 - 1809 gefallen)

  • Ehre ist die Mystik der Rechtlichkeit.

    Friedrich von Schlegel (1772 - 1829)

  • Ehre einen jeden nach seinem Stande, und laß ihn sich schämen, wenn er's nicht verdient.

    Matthias Claudius (1740 - 1815)

  • Aber es ist das Zeichen dieser Zeit, daß die alte Heroennatur um Ehre betteln geht, und das lebendige Menschenherz, wie eine Waise, um einen Tropfen Liebe sich kümmert.

    Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

  • Ehre ist der Rechtswert der Person, sie hat die rechtliche Anerkennung des Menschen als Person zur Voraussetzung.

    Rudolf von Jhering (1818 - 1892)

  • Ehre und Nutzen liegen nicht immer im gleichen Sack.

    Samuel Smiles (1812 - 1904)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Ehre" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Ehre" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet