Fahne

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Fahne

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Fah | ne, Plural: Fah | nen

Häufige Rechtschreibfehler

  • Fane

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Fahne"?

[1] einzigartiges (häufig rechteckiges) Stück Stoff, fest an einem Stock angebracht, zur Übermittlung von Informationen
[2] übertragen; unter der Fahne von oder des/der, von der Fahne gehen: Idee, Prinzip, Motto
[3] übertragen: Ausdruck für Militär, Armee
[4] übertragen: ausgeatmete Luft nach Alkoholkonsum

Wortherkunft & Verweise

mittelhochdeutsch van(e), althochdeutsch fano, germanisch *fanōn "Tuch", belegt seit dem 8. Jahrhundert(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Fahne", Seite 271.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich
  • umgangssprachlich
  • Militärwesen
  • Golf

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Fahne" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Fahne" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Fahne" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Fahne" belegt Position 4385 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Fahne
Nominativ Plural die Fahnen
Genitiv Singular der Fahne
Genitiv Plural der Fahnen
Dativ Singular der Fahne
Dativ Plural den Fahnen
Akkusativ Singular die Fahne
Akkusativ Plural die Fahnen

Beispiele

Beispielsätze

  • Die meisten Regimenter hatten ihre eigene Fahne.
  • Dieser Zusammenschluss von Menschen hatte sich weises Handeln auf die Fahnen geschrieben.
  • Mit 18 Jahren ging er zur Fahne, um seinen Wehrdienst abzuleisten.
  • Der Fahrer hatte eine so starke Fahne, dass der Polizist eine Blutalkoholkontrolle anordnete.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfaːnə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Fahne"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Fahne" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Fahne

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Fahne" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Fahne" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • sich etwas auf die Fahne schreiben
  • zeige alle Redewendungen

Zitate

  • Verflucht sei, wer des Volkes Fahne mit schnöder Hand wegwerfen kann!

    Sándor Petőfi (1823 - 1849, gefallen)

  • Eine gesinnungsvolle Opposition, soweit sie nicht die reine Negation auf die Fahne geschrieben, ist an und für sich nicht verwerflich: sie vermag zur reiferen Prüfung einer Sache und zur Kenntnis ein Wesentliches beitragen.

    Otto Weddigen (1851 - 1940)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Fahne" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Fahne" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet