Armee

• Kategorie: Gallizismen, Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Armee

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Ar | mee, Plural: Ar | me | en

Häufige Rechtschreibfehler

  • Arme

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Armee"?

[1] ursprünglich: bewaffnete Landmacht, Heer, Heeresabteilung
[2] umgangssprachlich: die gesamten organisierten militärischen Streitkräfte eines Staates
[3] Militär: militärischer Großverband der Landstreitkräfte, hierarchisch eingeordnet zwischen Heeresgruppe und Korps
[4] übertragen: sehr große Anzahl an Personen und Tieren (häufig staatenbildender Insekten) mit gleichen Zielen oder mit gleichem Verhalten

Wortherkunft & Verweise

im 16. Jahrhundert von dem französischen armée  (→ feminines Partizip 2 des Verbs armer  "aufrüsten, ausrüsten, bewaffnen") entlehnt, das auf lateinisch armāre  "bewaffnen" zurückgeht(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Armee", Seite 60.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Armee" ist ein Gallizismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • figurativ
  • umgangssprachlich
  • Militärwesen

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Armee" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Armee" umfasst 5 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Armee"

enthält 3 Vokale und 2 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Armee" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Armee" belegt Position 2559 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Armee
Nominativ Plural die Armeen
Genitiv Singular der Armee
Genitiv Plural der Armeen
Dativ Singular der Armee
Dativ Plural den Armeen
Akkusativ Singular die Armee
Akkusativ Plural die Armeen

Beispiele

Beispielsätze

  • In den Armeen des Mittelalters kämpften Speerträger und Bogenschützen.
  • Die Armeen Frankreichs und Deutschlands sind heute befreundet und üben gemeinsam.
  • Die 7. Armee der Heeresgruppe XY besteht aus 3 Korps.
  • Eine Armee von Arbeitern errichtete den neuen Deich.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): aʁˈmeː

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Armee"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Armee" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • army

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Armee

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Armee" am Anfang

"Armee" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Armee – die organisierte Einheit bewaffneter Menschen, die ein Staat zum Zwecke des offensiven oder defensiven Krieges unterhält.

    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Die Armee ist die vornehmste Institution im Land, denn sie allein ermöglicht das Bestehen aller übrigen Einrichtungen, alle politische und bürgerliche Freiheit, alle Schöpfungen der Kultur, die Finanzen, der Staat steht und fällt mit dem Heere.

    Helmuth von Moltke (Generalfeldmarschall) (1800 - 1891)

  • Die polnische Armee wurde von Suworow geschlagen, weil sie ausriß und fortlief.

    Johann Georg August Galletti (1750 - 1828)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Armee" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Armee" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet