Koppel

• Weitere Lemmata: 1. Koppel

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Koppel

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Kop | pel, Plural 1: Kop | pel, Plural 2: Kop | peln

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Koppel"?

[1] Leibriemen zur Befestigung von Werkzeug, Pistolen, Munition, Messern

Wortherkunft

seit dem 13. Jahrhundert bezeugt; über altfranzösisch cople, couple = "Band, Zugleine" von gleichbedeutend lateinisch: copula  entlehnt(1)(2)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Seite 528.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , Seite 717.

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Koppel" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Koppel" umfasst 6 Buchstaben.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Koppel
Nominativ Plural die Koppel
Genitiv Singular des Koppels
Genitiv Plural der Koppel
Dativ Singular dem Koppel
Dativ Plural den Koppeln
Akkusativ Singular das Koppel
Akkusativ Plural die Koppel

Beispiele

Beispielsätze

  • Er trug mehrere Werkzeuge an seinem ledernen Koppel.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈkɔpl̩

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Koppel" eher als positiv oder negativ wahr?

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Koppel" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Koppel" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet