Werkzeug

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Werkzeug

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: Werk | zeug, Plural: Werk | zeu | ge

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Werkzeug"?

[1] Technik: allgemeines Mittel oder Gerät, um Dinge herzustellen oder zu reparieren

Wortherkunft & Verweise

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs werken und Zeug

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
Werkzeug ist ein Germanismus, der im Tschechischen "vercajk" heißt.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich
  • Politik
  • Technik

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Werkzeug" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Werkzeug" umfasst 8 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Werkzeug"

enthält 3 Vokale und 5 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Werkzeug" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Werkzeug" belegt Position 3919 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Neutrum (sächlich, Artikel: das)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular das Werkzeug
Nominativ Plural die Werkzeuge
Genitiv Singular des Werkzeuges
Genitiv Singular des Werkzeugs
Genitiv Plural der Werkzeuge
Dativ Singular dem Werkzeug
Dativ Singular dem Werkzeuge
Dativ Plural den Werkzeugen
Akkusativ Singular das Werkzeug
Akkusativ Plural die Werkzeuge

Beispiele

Beispielsätze

  • Okay, ich schau mir das gleich mal an, aber vorher muss ich noch mal nach Hause und mein Werkzeug holen.
  • Der Hammer ist ein Werkzeug, welches in jedem guten Haushalt vorhanden sein sollte.
  • Die sinnvolle Benutzung eines Werkzeuges unterscheidet den Mensch von Tier.
  • Der Handwerker bringt sein eigenes Werkzeug auf die Baustelle.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈvɛʁkˌt͡sɔɪ̯k

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Werkzeug" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Werkzeug

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Werkzeug" am Anfang

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Bei Gott hat jeder nur so viel Wert, als er sich innig mit Gott vereint, um mit seiner Gnade ein Werkzeug zu guten Taten zu werden.

    Ignatius von Loyola (1491 - 1556)

  • Die Eigenliebe ist das Werkzeug unserer Selbsterhaltung; es hat vieles mit dem Werkzeug unserer Fortpflanzung gemeinsam: es ist notwendig, es ist uns lieb und teuer, es schafft uns Vergnügen, und man muß es verbergen.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • Weder Beobachtungen noch Versuche decken die letzten Gründe auf, noch bauen sie eine Brücke vom Sinnlichen zum Übersinnlichen, vom Leib zur Seele, von der Materie zum Geist. Kein Hebel sprengt das Tor zu dem innersten Geiste, kein Werkzeug rollt den Schleier der Isis auf.

    August Boeckh (1785 - 1867)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Werkzeug" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Werkzeug" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet