Pampelmuse

• Kategorie: Niederlandismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Pampelmuse

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: Pam | pel | mu | se, Plural: Pam | pel | mu | sen

Orthographische Varianten

  • Alternative Schreibweise: Pompelmuse

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Pampelmuse"?

[1] Botanik: größte Zitrusfrucht mit einer gelben bis gelbgrünen Schale, dessen Fruchtfleisch einen säuerlich-bitterlichen Geschmack aufweist (Citrus maxima)
[2] bundesdeutsch (außer südostdeutsch) umgangssprachlich: aus Orange und der unter [1] beschriebenen Frucht gekreuzte, größere Zitrusfrucht mit gelbem oder orangerotem Fruchtfleisch und säuerlich-bitterlichem Geschmack (Citrus paradisi)

Wortherkunft & Verweise

Die Bezeichnung der Zitrusfrucht wurde Anfang(1) des 18. Jahrhunderts aus niederländischem pompelmoes  entlehnt,(1)(2)(3) wohl(1) unter Einfluss(1)(3) von ebenfalls auf dem Niederländischen beruhendem(1) französischen pamplemousse .(1)(3) Das niederländische Wort bezeichnete eigentlich die (sehr große und bitter schmeckende) Frucht eines nur in Südostasien vorkommenden Baumes.(2) Die weitere Herkunft des Wortes ist unklar.(2) Dem Duden zufolge soll es auf das tamilische Wort bambolmas zurückgehen.(3) Pfeifer vermutet ebenfalls, dass das Wort wohl aus gleichbedeutend tamilischem pampalimāsu übernommen wurde.(1) Kluge und Wahrig widersprechen dem und weisen darauf hin, dass das tamilische pampalimās(u) selbst aus dem Niederländischen entlehnt wurde.(2)(3) Kluge vermutet, dass es sich wohl eher um ein unbekanntes einheimisches Wort handele, das im vorderen Teil angeglichen wurde an niederländisches pompoen  "Kürbis" und im hinteren Teil an eine malaiische Nebenform limoes  "Limone, Zitrone" oder ein entsprechendes Wort.(2) Ähnlich fragt sich Pfeifer, ob das Wort nicht auch eine Zusammensetzung von niederländischem pompel  "groß, stark, aufgeblasen" und malaiischem limoes  "Zitrone" samt Synkopierung von dessen erster Silbe sei.(1) Laut Wahrig handele es sich um ein Kompositum aus niederländischem pompel  "dicker, runder Gegenstand" und niederländischem limoes  "Zitrone".(3)
  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "Pampelmuse"
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort »Pampelmuse«, Seite 676.
  3. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9 , Stichwort »Pampelmuse«, Seite 612.
  4. Wahrig Herkunftswörterbuch "Pampelmuse" auf wissen.de

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Pampelmuse" ist ein Niederlandismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Botanik
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Pampelmuse" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Pampelmuse" umfasst 10 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Pampelmuse"

enthält 4 Vokale und 6 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Pampelmuse" wird selten im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Pampelmuse" belegt Position 60996 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Pampelmuse
Nominativ Plural die Pampelmusen
Genitiv Singular der Pampelmuse
Genitiv Plural der Pampelmusen
Dativ Singular der Pampelmuse
Dativ Plural den Pampelmusen
Akkusativ Singular die Pampelmuse
Akkusativ Plural die Pampelmusen

Beispiele

Beispielsätze

  • Durch die Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstand die Orange.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈpampl̩ˌmuːzə ˌpampl̩ˈmuːzə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Pampelmuse"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Pampelmuse" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Pampelmuse

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Pampelmuse" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Pampelmuse" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet