Metaphysik

• Kategorie: Latinismen, Fremdwörter, Singularetantum

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Metaphysik

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 4
  • Silbentrennung: Me | ta | phy | sik, kein Plural

Häufige Rechtschreibfehler

  • Metafysik

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Metaphysik"?

[1] Philosophie: Teilrichtung der Philosophie, die sich mit dem Ursprung, dem Grund und dem Ziel allen Seins, aber auch einem möglichen höchsten Sein befasst

Wortherkunft & Verweise

von gleichbedeutend mittelateinisch metaphysica; zu griechisch τὰ μετὰ τὰ φυσικά (tà metá tà physiká) "das, was hinter der Physik (steht)"; Bezeichnung für die Schriften Aristoteles’ nach dem 1. Jahrhundert v. Chr., von dem griechischen Philosophen Andronikos von Rhodos geprägt(1)(2)
  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9 , Seite 866.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 , Seite 875.

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Metaphysik" ist ein Latinismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Philosophie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Metaphysik" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Länge nach Buchstaben

"Metaphysik" umfasst 10 Buchstaben.

Konsonanten und Vokale

"Metaphysik"

enthält 3 Vokale und 7 Konsonanten

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Metaphysik" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Eintrag "Metaphysik" belegt Position 33832 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Metaphysik
Genitiv Singular der Metaphysik
Dativ Singular der Metaphysik
Akkusativ Singular die Metaphysik

Beispiele

Beispielsätze

  • Immanuel Kant kritisierte die Metaphysik aufgrund ihres vermeintlich fehlenden intersubjektiv überprüfbaren Erfahrungsbezuges.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈmeːtafyˌziːk metafyˈziːk metafyˈzɪk

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Metaphysik"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Metaphysik" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Metaphysik

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Metaphysik" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Metaphysik" am Anfang

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Die Metaphysik ist das Feld der Zweifel und der Roman der Seele.

    Voltaire (1694 - 1778)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Metaphysik" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Metaphysik" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet