Scharfmacher

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Scharfmacher

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Scharf | ma | cher, Plural: Scharf | ma | cher

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Scharfmacher"?

[1] Mühlenwesen, Getreidemüllerei: Steinmetz, der dafür zuständig ist, die Mühlsteine zu »schärfen«, indem er die leicht abgenutzten Rillen auf deren Breitseite wieder herstellt
[2] Hundezucht: jemand, der einen oder mehrere Hunde »scharfmacht« – diese also dazu abrichtet, (auf Kommando) andere Menschen oder Tiere aggressiv anzufallen
[3] übertragen: zu [2]; besonders Politik abwertend: jemand, der eine besonders harte politische Linie vertritt und einen entsprechenden Kurs zu verwirklichen sucht, indem er auf Konfrontation setzt und/oder (infame, maßlose, massive) Hetze betreibt
[4] männliche Person, die eine Gewalttat verübt beziehungsweise ein Verbrechen begeht
[5] Gerichtswesen: strenger Anklagevertreter; jemand, der in der Berufungsinstanz dafür plädiert/sorgt, dass das Urteil verschärft wird
[6] strenger Vorgesetzter
[7] Militär: schikanöser Ausbilder
[8] Kochkunst: Koch, der ein Faible für pikante/scharfe Gewürze hat
[9] Kochkunst: Gewürz, das pikant/scharf ist beziehungsweise den Sexualtrieb anregen soll
[10] jemand, der »scharf« – also sexuell anregend/aufreizend – ist
[11] männliche Person, die Frauen »scharfmacht« – also viel Erfolg bei Frauen und daher viele Liebschaften hat
[12] etwas, was »scharfmacht« – also sexuell anregt/aufreizt/erotisiert/lustvoll erregt
[13] Fotografie: technische Ausstattung eines (digitalen) Fotoapparats, mit der sich eine (automatische) Fokussierung/»Scharfstellung« vornehmen lässt

Wortherkunft & Verweise

  • strukturell:
[2, 3, 10–12] Ableitung (Substantivierung, speziell Nomen Agentis) zum Stamm des Verbs scharfmachen mit dem Ableitungsmorphem (Derivatem) -er
[3] Das Wort ist seit dem Ende(1) des 19. Jahrhunderts(2)(1) (1870(2)(3)) bezeugt und entstand als Ausdruck der Reaktion für die Anführer streikender Arbeiter(2).
[4] Diese Bedeutung ist aus dem Rotwelschen in die Umgangssprache eingegangen, in der sie seit 1920 bezeugt ist.(2)(3)
[5, 6, 10, 11] Seit 1900 sind diese Bedeutungen in der Umgangssprache bezeugt.(2)(3)
[7] Aus dem Bundessoldatendeutsch in die Umgangssprache übernommen, ist die Bedeutung seit 1965 bezeugt.(2)(3)
[8, 9, 12] Diese Bedeutungen sind seit 1955 bezeugt.(2)(3)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2 , Seite 706.
  2. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort "Scharfmacher"
  3. Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 7. Band Sardelle–Susi, Klett, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-570170-8, DNB 841057532 , Seite 2438.
  4. Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. In: Digitale Bibliothek. 1. Auflage. 36, Directmedia Publishing, Berlin 2006, ISBN 3-89853-436-7 , Stichwort »Scharfmacher«.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • veraltet
  • Kunst
  • Militärwesen

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Scharfmacher" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Scharfmacher" umfasst 12 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Scharfmacher" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Scharfmacher" belegt Position 37693 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Scharfmacher
Nominativ Plural die Scharfmacher
Genitiv Singular des Scharfmachers
Genitiv Plural der Scharfmacher
Dativ Singular dem Scharfmacher
Dativ Plural den Scharfmachern
Akkusativ Singular den Scharfmacher
Akkusativ Plural die Scharfmacher

Beispiele

Beispielsätze

Für "Scharfmacher" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Gendersprache

Weibliche Wortform

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈʃaʁfˌmaxɐ

Ähnlich klingende Wörter

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Scharfmacher" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Scharfmacher

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Scharfmacher" am Anfang

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Scharfmacher" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Scharfmacher" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet