Semicha

• Kategorie: Hebraismen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Semicha

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Se | mi | cha, Plural: Se | mi | chot

Orthographische Varianten

  • Alternative Schreibweise: Semichah

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Semicha"?

[1] (im nach-talmudischen rabbinischen Judentum sowie in den modernen religiösen Strömungen vom liberalen bis zum orthodoxen Judentum) formelle Zulassung und Einsetzung eines Rabbiners (oder, in moderner Auslegung, auch eines Chasans/Kantors)
[2] historisch: (zu Zeiten des Jerusalemer Tempels) das Auflegen oder Aufstemmen der Hände auf den Kopf des Opfertieres (Korban)

Wortherkunft & Verweise

Das Wort ist gleichbedeutend hebräischem סְמִיכָה‎ (CHA: smīḵā, smīḵā)(1)(2) entlehnt, das wörtlich unter anderem "Stütze" bedeutet.(3) Die erste Bedeutung bezieht sich unter anderem auf Numeri 27,18 BHS (Numeri 27,18 LUT).(4) Die zweite Bedeutung geht auf Levitikus 1,4 BHS (Levitikus 1,4 LUT) und Levitikus 4,15 BHS (Levitikus 4,15 LUT) zurück.(3)
  1. Jacob Levy; nebst Beiträgen von Prof. Dr. Heinrich Leberecht Fleischer: Neuhebräisches und Chaldäisches Wörterbuch über die Talmudim und Midraschim. Dritter Band. מ‎ – ע‎, F. A. Brockhaus, Leipzig 1883, Stichwort »סְמִיכָה‎«, Seite 545 (Zitiert nach Digitalisat der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main) .
  2. Yaacov Lavi; neu bearbeitet von Ari Philipp, Kerstin Klingelhöfer: Langenscheidt Achiasaf Handwörterbuch Hebräisch–Deutsch. Völlige Neubearbeitung, Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2004, ISBN 978-3-468-04161-7, DNB 96770877X , Stichwort »סְמִיכָה‎«, Seite 402.
  3. Eduard Baneth: SĔMICHA. In: Georg Herlitz, Dr. Bruno Kirschner et al. (Herausgeber): Jüdisches Lexikon. Ein enzyklopädisches Handbuch des jüdischen Wissens in vier Bänden. Band Ⅳ/2: S—Z, Jüdischer Verlag, Berlin 1930, URN:nbn:de:hebis:30-180015078053, Spalte 361–362 (Zitiert nach Digitalisat der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main) .
  4. Max Dienemann: Der Rabbiner. In: Der Morgen. Monatsschrift der Juden in Deutschland. 9. Jahrgang, 2. Heft: Die Stellung des Geistlichen in der Gemeinde, Juni 1933, Seite 85 (Zitiert nach Digitalisat der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main) .

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
"Semicha" ist ein Hebraismus.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • historisch

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Semicha" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Semicha" umfasst 7 Buchstaben.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Semicha" belegt Position 144415 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Semicha
Nominativ Plural die Semichot
Genitiv Singular der Semicha
Genitiv Plural der Semichot
Dativ Singular der Semicha
Dativ Plural den Semichot
Akkusativ Singular die Semicha
Akkusativ Plural die Semichot

Beispiele

Beispielsätze

Für "Semicha" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˌsɛmiˈxaː

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Semicha"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Semicha" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Semicha

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Semicha" ist ein Isogramm.

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Semicha" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Semicha" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet