asozial

• Kategorie: Fremdwörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • asozial

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: aso | zi | al, Komparativ aso | zi | a | ler, Superlativ am aso | zi | als | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] nicht fähig oder nicht willig, in einer Gemeinschaft zu leben und einer solchen Gutes zu tun

Wortherkunft

Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem ursprünglich griechischen Präfix a- ("un-", "gegen") von sozial abgeleitet(1)
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "sozial".

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"asozial" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"asozial" umfasst 7 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "asozial" wird wenig im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "asozial" belegt Position 23947 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv asozial
Komparativ asozialer
Superlativ am asozialsten

Beispiele

Beispielsätze

Für "asozial" ist noch kein Beispiel vorhanden. Hilf mit und trage den ersten Beispielsatz ein.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈazoˌt͡si̯aːl ˌazoˈt͡si̯aːl

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "asozial"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "asozial" eher als positiv oder negativ wahr?

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für asozial

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"asozial" am Anfang

"asozial" mittig

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "asozial" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "asozial" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet