fertig

• Kategorie: Positive Wörter

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • fertig

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: fer | tig, Komparativ fer | ti | ger, Superlativ am fer | tigs | ten

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] keine Steigerung: zu Ende geführt, zu einem Abschluss gebracht
[2] keine Steigerung, landschaftlich, in Teilen Österreichs und der Schweiz: zu Ende gegangen; von etwas ist nichts mehr da
[3] Kochkunst, keine Steigerung, kurz für: servierfertig gegart
[4] umgangssprachlich: unfähig, weiter Leistung zu erbringen, völlig erschöpft sein, völlig kaputt sein, sehr müde sein
[5] veraltete Bedeutung, in Zusammensetzungen aktuell: eine Fertigkeit beherrschend

Wortherkunft

von mittelhochdeutsch vertec → gmh, althochdeutsch fartig → goh, in der ursprünglichen Bedeutung "zur Fahrt bereit, reisefertig"; vergleiche die Etymologie zu Fahrt(1)
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1 , Seite 596, Eintrag "fertig".

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • umgangssprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"fertig" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"fertig" umfasst 6 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "fertig" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "fertig" belegt Position 1196 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Komparation

Was ist Komparation?
Positiv fertig
Komparativ fertiger
Superlativ am fertigsten

Beispiele

Beispielsätze

  • Nächste Woche sind wir damit wohl fertig.
  • Die fertige Jacke wird dann noch aufgebügelt.
  • Das Essen ist fertig. (ausgegangen)
  • Die Forelle ist fertig. (gar)
  • Nach der Arbeit ist mein Vater immer völlig fertig.
  • Je mehr der Dieb stiehlt, desto fertiger wird.
  • Und ist man auch noch so fertig mit Nadel und Faden, es bleibt ein Risiko.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈfɛʁtɪç

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "fertig"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "fertig" eher als positiv oder negativ wahr?

Positive Assoziation

Der Begriff "fertig" wird einigermaßen positiv bewertet.

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für fertig

Rhetorische Stilmittel

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"fertig" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"fertig" am Anfang

"fertig" mittig

"fertig" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

Zitate

  • Man bauet selten seine Meinung auf festem Grunde, man baut sie in die Luft, gibt dem Zimmerwerke schwache Stützen, und erst wenn man mit dem Dache fertig ist, unterwölbt man das Gebäude. Auch vor dem gerechten Urteile geht oft ein Vorurteil her.

    Ludwig Börne (1786 - 1837)

  • Das ist des Menschen Ruhm, zu wissen, daß unendlich sein Ziel ist, und doch nie stillezustehen im Lauf. Nie werd' ich mich alt dünken, bis ich fertig bin; und nie werd' ich fertig sein, weil ich weiß und will, was ich soll. Bis ans Ende will ich stärker werden und lebendiger durch jedes Handeln, und liebender durch jedes Bilden an mir selbst.

    Friedrich Schleiermacher (1768 - 1834)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "fertig" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "fertig" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet