tauschen

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • tauschen

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: tau | schen, Präteritum tausch | te, Partizip II ge | tauscht

Etymologie

Bedeutung (Definition)

[1] eine Sache vereinbarungsgemäß gegen eine andere Sache hergeben
[2] wechselseitig (soziale) Handlungen durch Handlungen beantworten
[3] zwei Dinge in ihrer Rolle oder Position wechseln
[4] kurz für umtauschen (eine eingekaufte Ware auf Gewährleistung oder Kulanz ersetzen)

Wortherkunft

Erbwort von mittelhochdeutsch tuschen → gmh "belügen, anführen", einer Nebenform von tiuschen → gmh "täuschen, in betrügerischer Absicht aufschwatzen"(1)
  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 , Seite 1666, Eintrag "tauschen".

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Wirtschaft
  • Schach

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"tauschen" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"tauschen" umfasst 8 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tauschen" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "tauschen" belegt Position 3834 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Flexion

Was ist Flexion?
Präsens ich tausche
Präsens du tauschst
Präsens du tauscht
Präsens er, sie, es tauscht
Präteritum ich tauschte
Partizip II getauscht
Konjunktiv II ich tauschte
Imperativ Singular tausche
Imperativ Singular tausch
Imperativ Plural tauscht
Hilfsverb haben

Beispiele

Beispielsätze

  • Die Nachbarn tauschten ihre Grundstücke. Die Kinder tauschen Spielsachen.
  • Sie tauschten einen kühlen Gruß. Am Ende tauschten sie Schläge.
  • Die Schraube muss gegen eine neue Schraube getauscht werden.
  • Sieh mal zu, dass du das Teil noch getauscht kriegst.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈtaʊ̯ʃn̩

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "tauschen"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "tauschen" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für tauschen

Rhetorische Stilmittel

Anagramme (Wortspiel)

Was ist ein Anagramm?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"tauschen" ist ein Isogramm.

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Warum täuschen wir uns? Unser Übel ist nicht äußerlich: Es ist in uns, in den Eingeweiden selbst sitzt es, und es ist schwer für uns, unsere Gesundheit zu erlangen, weil wir nicht wissen, dass wir krank sind.

    Lucius Annaeus Seneca (um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.)

  • Wir reden uns oft unsere eigenen Lügen ein, um uns nicht Lügen strafen zu müssen und täuschen uns selbst, um die andern zu täuschen.

    Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 1747)

  • Wer die Menschen belehren und nicht täuschen will, muß ihre Sprache sprechen.

    Claude-Adrien Helvetius (1715 - 1771)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Wenn Deutschlands täuschende Deutschen Deutsche täuschen, täuschen Deutschlands täuschende Deutschen Deutsche.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "tauschen" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "tauschen" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet