Decke

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Decke

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 2
  • Silbentrennung: De | cke, Plural: De | cken

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Decke"?

[1] geschlossene Oberfläche
[2] großes, wärmendes Stück Stoff
[3] obere Begrenzung eines Zimmers beziehungsweise das die Basis für ein Stockwerk bildende tragende Bauelement
[4] Jägersprache: Fell von Wildtieren

Wortherkunft

mittelhochdeutsch decke, althochdeutsch theckī, belegt seit dem 8. Jahrhundert(1)
  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4 , Stichwort "decken".

Lehnwort

Was ist ein Lehnwort?
Decke ist ein Germanismus, der im Estnischen "tekki" und im Serbokroatischen "deka" heißt.

Sprache

Sprachvarietät

Was ist eine Sprachvarietät?

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • fachsprachlich

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Decke" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Decke" umfasst 5 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Decke" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Decke" belegt Position 3767 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Femininum (weiblich, Artikel: die)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular die Decke
Nominativ Plural die Decken
Genitiv Singular der Decke
Genitiv Plural der Decken
Dativ Singular der Decke
Dativ Plural den Decken
Akkusativ Singular die Decke
Akkusativ Plural die Decken

Beispiele

Beispielsätze

  • Der See hat eine dicke Eisdecke.
  • Die Decke aus Wolle wärmt meine kalten Füße.
  • Es war an der Zeit die Decke neu zu streichen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈdɛkə

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Decke"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Decke" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Antonyme

Was ist ein Antonym?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Decke

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Decke" am Anfang

"Decke" mittig

"Decke" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • aus der Decke schlagen
  • jemandem fällt die Decke auf den Kopf
  • vor Freude an die Decke springen
  • zeige alle Redewendungen

Wünsche

  • Hast dir lange genug die Decke über den Kopf gezogen,
    die Kissen geschüttelt, dass die Daunen flogen.
    Wünsche dir, dass du die Krankenzeit kannst kürzen
    dich wieder schwungvoll ins Leben stürzen.
  • zeige alle Wünsche

Zitate

  • Im Bett liegen wäre erst vollkommen und köstlich, wenn man einen genügend langen Farbpinsel hätte, um an die Decke zu malen.

    G. K. Chesterton (1874 - 1936)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Decke" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Decke" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet