Hund

• Kategorie: Schimpfwörter, Archaismus

• Weitere Lemmata: 1. Hund , 2. Hund

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Hund

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Hund, Plural: Hun | de

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Hund"?

Hauptbedeutung

[1] Haustier, dessen Vorfahre der Wolf ist
[2] Schimpfwort: gerissener, gemeiner, hinterhältiger oder brutaler Mitmensch
[3] Bergbau: ein Förderwagen (meist auf Gleisen)
[4] ein Rollbrett für Möbel
[5] Zoologie, nur Plural: Hundeartige, eine Familie
[6] ein Kartenspiel, welches vor allem in Schlesien verbreitet, stark mit dem polnischen Kartenspiel Turak verwandt und im deutschsprachigen Raum nicht sehr bekannt ist

Nebenbedeutung

[1] Als "Hund" bzw. (üblicher) "Hunni" wird umgangssprachlich ein 100,- Euro Schein bezeichnet.

[2] "Hund" oder "Hundesohn" ist eine Beleidigung.

Wortherkunft

aus althochdeutsch: hunt < indoeuropäisch *kwon-, daher auch griechisch κύων (kýōn) (siehe auch zynisch), lateinisch canis (Hund) (siehe auch Kanarische Inseln)

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Astronomie
  • Zoologie
  • Eisenbahn

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Hund" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Hund" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Hund" wird oft im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Hund" belegt Position 1051 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Hund
Nominativ Plural die Hunde
Genitiv Singular des Hunds
Genitiv Singular des Hundes
Genitiv Plural der Hunde
Dativ Singular dem Hund
Dativ Singular dem Hunde
Dativ Plural den Hunden
Akkusativ Singular den Hund
Akkusativ Plural die Hunde

Beispiele

Beispielsätze

  • Die mustergültige Definition, dass ein Hund ein von Flöhen bewohnter Organismus ist, der bellt, hat Kurt Tucholsky in seinem Traktat über den Hund dem Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz zugeschrieben.
  • Er ist ein krummer Hund.
  • Ich heb' an, und du schiebst den Hund drunter.
  • Zur Familie der Hunde gehören Arten wie der Rotfuchs und der Wolf (mit der Unterart Haushund).
  • Beim Kartenspiel Hund gibt es keinen Gewinner, sondern nur einen Verlierer.

Gendersprache

Weibliche Wortform

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): hʊnt

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Hund"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Hund" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Hund

Rhetorische Stilmittel

Archaismus

Was ist ein Archaismus?

"Hund" gilt im heutigen Sprachgebrauch als veraltet.

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Hund" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Hund" am Anfang

"Hund" mittig

"Hund" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • da liegt der Hund begraben
  • auf den Hund kommen
  • bekannt sein wie ein bunter Hund
  • bekannt sein wie ein scheckiger Hund
  • scheiß der Hund drauf
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • An der Leine fängt der Hund keinen Hasen.
  • Der Bettler schlägt kein Almosen aus, der Hund keine Bratwurst, der Krämer keine Lüge.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Im übrigen ist der Mensch ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen läßt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.

    Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)

  • Einer der Unterschiede zwischen Hund und Mensch besteht darin, daß man sich in der Not auf diesen niemals, auf jenen aber immer verlassen kann.

    Georges-Louis Leclerc de Buffon (1707 - 1788)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

Zungenbrecher

  • Nachbars Hund heißt Kunterbunt. Kunterbunt heißt Nachbars Hund.
  • zeige alle Zungenbrecher

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Hund" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Hund" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet