Mund

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Mund

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 1
  • Silbentrennung: Mund, Plural: Mün | der

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Mund"?

[1] Anatomie: Öffnung im unteren Teil des (hauptsächlich menschlichen) Gesichtes, hauptsächlich zur Nahrungsaufnahme und zur Lautbildung genutzt
[2] übertragen, oft in Zusammensetzungen: Äußerungen einer Person oder diese Person selbst
[3] übertragen, gehoben: eine Öffnung (der Erde zum Beispiel)

Weitere Bedeutungen liefern die folgenden Lemmata:

1. Mund

Wortherkunft & Verweise

Erbwort von mittelhochdeutsch munt → gmh, althochdeutsch mund → goh, germanisch *munþa- "Mund", belegt seit dem 8. Jahrhundert(1)
  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 , Stichwort: "Mund", Seite 637.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • gehoben
  • Anatomie

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Mund" gehört zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Mund" umfasst 4 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mund" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mund" belegt Position 2714 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Mund
Nominativ Plural die Münder
Genitiv Singular des Mundes
Genitiv Singular des Munds
Genitiv Plural der Münder
Dativ Singular dem Mund
Dativ Singular dem Munde
Dativ Plural den Mündern
Akkusativ Singular den Mund
Akkusativ Plural die Münder

Beispiele

Beispielsätze

  • Ich atme durch den Mund.
  • Wenn Oma erzählte, hingen alle an ihrem Mund.
  • Der Mund vor diesem Strauch könnte archäologisches Interesse hervorrufen.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): mʊnt

Ähnlich klingende Wörter

Reimwörter

Was sind Reimwörter?

Was reimt sich auf "Mund"?

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Mund" eher als positiv oder negativ wahr?

Assoziative Bedeutungen

Bedeutungsgleiche Wörter im Englischen

  • mouth

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Mund

Rhetorische Stilmittel

Diminutiv

Was ist ein Diminutiv?

Isogramme (Wortspiel)

Was ist ein Isogramm?

"Mund" ist ein Isogramm.

Wortbildungen

Wortbildungsprodukte

Was sind Wortbildungsprodukte?

"Mund" am Anfang

"Mund" mittig

"Mund" am Ende

Wortgruppen

Phrasenbildungen

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Redewendungen

  • jemandem die Worte in den Mund legen
  • sich den Mund fusselig reden
  • von der Hand in den Mund leben
  • zeige alle Redewendungen

Sprichwörter

  • Im Mund ist alles rund.
  • Wer Geld und Gut denkt zu erlangen, muss erstlich mit dem Mund anfangen.
  • zeige alle Sprichwörter

Zitate

  • Ich verurteile das Christentum, ich erhebe gegen die christliche Kirche die furchtbarste aller Anklagen, die je ein Ankläger in den Mund genommen hat. Sie ist mir die höchste aller denkbaren Korruptionen, sie hat den Willen zur letzten auch nur möglichen Korruption gehabt.

    Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

  • Das Wort Gnade in einem sünd'gen Mund ist nur Entweihung.

    William Shakespeare (1564 - 1616)

  • Man kann einen kleinen Mund und doch ein großes Maul haben.

    Peter Sirius (1858 - 1913)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Mund" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Mund" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet