Mittelstand

• Kategorie: Singularetantum

Orthographie

Normgerechte Schreibung

  • Mittelstand

Silben und Silbentrennung

  • Anzahl der Silben: 3
  • Silbentrennung: Mit | tel | stand, kein Plural

Häufige Rechtschreibfehler

  • Mitelstand

Etymologie

Bedeutung (Definition)

Was bedeutet "Mittelstand"?

[1] Wirtschaft: Gesamtheit der kleinen und mittleren Unternehmen
[2] Soziologie: Bevölkerungsschicht mit mittlerem Einkommen; mittleres Bürgertum; Bevölkerungsschicht, die zwischen Bourgeoisie und Proletariat steht

Abkürzungen

Wortherkunft & Verweise

seit dem 17. Jahrhundert belegt(1)
Kompositum aus dem gebundenen Lexem mittel- und dem Substantiv Stand
  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2 , Seite 533.

Sprache

Sprachgebrauch

Was bedeutet Sprachgebrauch?
  • Soziologie
  • Wirtschaft

Quantitative Linguistik

Grundwortschatz

Was ist der Grundwortschatz?

"Mittelstand" gehört nicht zum deutschen Grundwortschatz.

Wortlänge nach Buchstaben

"Mittelstand" umfasst 11 Buchstaben.

Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mittelstand" wird gelegentlich im Sprachgebrauch verwendet.

Rang nach Worthäufigkeit

Wie wird die Worthäufigkeit ermittelt?

Der Begriff "Mittelstand" belegt Position 5541 in unserer Rangliste der Häufigkeitsverteilung.

Grammatik

Wortart

Was ist eine Wortart?

Genus

Was ist Genus?
Maskulinum (männlich, Artikel: der)

Numerus & Kasus

Was ist Numerus & Kasus?
Nominativ Singular der Mittelstand
Genitiv Singular des Mittelstandes
Genitiv Singular des Mittelstands
Dativ Singular dem Mittelstand
Akkusativ Singular den Mittelstand

Beispiele

Beispielsätze

  • Dieser alte Handwerksbetrieb gehört zum Mittelstand.
  • Durch die jahrzehntelange hohe und anhaltende Inflation in der Türkei in den 1970er bis 1990er Jahren wurde der Mittelstand stark dezimiert, indem wenige zu Geld kamen und der Rest verarmte.

Phonologie

Aussprache

Nach dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet): ˈmɪtl̩ˌʃtant

Semantik

Assoziation

Nimmst du "Mittelstand" eher als positiv oder negativ wahr?

Hyperonyme

Was ist ein Hyperonym?

Hyponyme

Was ist ein Hyponym?

Synonyme

Was ist ein Synonym?
zeige alle Synonyme für Mittelstand

Kategorien

Verwendung in anderen Quellen

Zitate

  • Vorzüglich aber verlangt die bürgerliche Vereinigung eine solche Disposition der Gemüter, wie sie unter Gleichen und Ähnlichen zu sein pflegt. – Diese Disposition aber, so wie diese Gleichheit selbst, findet am meisten unter denen Statt, die im Mittelstande leben. Es muß daher notwendig derjenige Staat am besten verwaltet und regiert werden, in welchen der Mittelstand der zahlreichste ist [...].

    Aristoteles (384 - 322 v. Chr.)

  • Ich sehe wohl, die sind ebenso krank, die mit dem Übermaß zu kämpfen haben, als die vor Hunger sterben. Es ist also kein mittelmäßiges Glück, im Mittelstand zu leben. Überfluß kommt eher zu grauen Haaren, aber Auskommen lebt länger.

    William Shakespeare (1564 - 1616)

  • Drei Bürgerklagen gibt es: Was die Reichen anbetrifft, sie nützen niemand, trachten nur für sich nach mehr. Die Armen, die des Lebensunterhalts ermangeln, sind ungestüm und richten, schnödem Neide zugewandt, auf die Begüterten der Scheelsucht Pfeile, getaucht in Zungengift anlockender Verleiter. Der Mittelstand nur ist der wahre Bürgerstand, für Zucht und Ordnung wachend, wie das Volk gebot.

    Euripides (480 - 407 v. Chr.)

  • zeige alle Sprüche und Zitate

User Feedback

Gefällt dir der Begriff?

Umfrage

Befragung zur Nutzung von "Mittelstand" im persönlichen Sprachgebrauch.

Kommentare

Zu "Mittelstand" sind noch keine Kommentare vorhanden.

Alphabetisch blättern

Wörter davor im Alphabet

Wörter danach im Alphabet